BGD - Bund für Gesamtdeutschland

BGD — Unsere Deutsche Heimat Nr.64 (2. Quartal 2003)

Militärische Interventionen und Kriege geführt durch die USA seit ihrer Gründung


Auszug aus einer Liste des amerikanischen Außenministers Dean Rusk, die er 1962 einem Kongreßausschuß vorlegte:

1775 bis 1783Revolutionskrieg gegen England
1798 bis 1800Seekrieg gegen Frankreich
1801 bis 1805Tripolis (erster Berberkrieg)
1806Mexiko (spanisches Gebiet)
1806 bis 1810Golf von Mexiko, Kanonenboote
1810West-Florida (spanisches Gebiet)
1812zeitweilige Inbesitznahme Insel Melia u. anderer Teile von Ost-Florida
1812 bis 1815Großbritannien (Ein seltener Fall, dieser Krieg wurde in aller Form erklärt!)
1813West-Florida (spanisches Gebiet) besetzt
1813 bis 1814Marquesas-Inseln besetzt
1815Algier (zweiter Berberkrieg)
1817Insel Amelia (spanisches Gebiet) besetzt
1818Oregon besetzt (Großbritannien tritt Oberherrschaft ab)
1820 bis 1823Afrika (angeblich Bekämpfung des Sklavenhandels)
1822Kuba (angeblich Bekämpfung der Seeräuberei)
1827Griechenland, angeblich Jagd auf Seeräuber auf den Inseln Argentera, Mykonos, Andros
1833Argentinien, um die Interessen Amerikas während des Aufstandes zu schützen
1836Mexiko, Besetzung eines umstrittenen Gebietes
1838 bis 1839Sumatra, Bestrafungsaktion
1840Fidschi-Inseln, Bestrafungsaktion
1841Samoa, Bestrafungsaktion
1841Drumont-Insel, Strafaktion
1843Elfenbeinküste
1846 bis 1848Mexiko, mit regelrechter Kriegserklärung!
1852 bis 1853Argentinien, zum Schutze amerikanischer Interessen
1853Nicaragua
1853 bis 1854Riukio-und Bonin-Inseln
1854China
1854Nicaragua, Zerstörung von San Juan del Norte
1855China
1855Fidschi-Inseln
1855Uruguay
1856Panama, Republik von Neu Granada
1856China
1857Nicaragua
1858Uruguay
1858Fidschi-Inseln, Strafaktion
1858 bis 1859Türkei
1859Paraguay
1859China, Schutz amerikanischer Interessen
1860Angola, Schutz amerikanischer Interessen
1860Kolumbien, Schutz amerikanischer Interessen
1863Japan, Schutz amerikanischer Interessen
1864Japan, Schutz amerikanischer Interessen
1864Japan, Schutz, Straße von Schimonoseki
1865Panama, Schutz amerikanischer Interessen
1866China, Schutz amerikanischer Interessen
1867Insel Formosa, Schutz amerikanischer Interessen
1868Japan, Schutz amerikanischer Interessen
1868Uruguay, Schutz amerikanischer Interessen
1868Kolumbien, Schutz amerikanischer Interessen
1870Mexiko, Schutz amerikanischer Interessen
1870Hawaiische Inseln, Schutz amerikanischer Interessen
1871Korea, Schutz amerikanischer Interessen
1873Kolumbien, Golf von Panama
1873 bis 1896Mexiko, ständige Grenzüberschreitungen
1874Hawaiische Inseln, Schutz amerikanischer Interessen
1876Mexiko, Überwachung der Stadt Matamoros
1882Ägypten
1885Panama (Colon), Schutz amerikanischer Interessen
1888Korea, Schutz amerikanischer Interessen
1888 bis 1889Samoa, Schutz amerikanischer Interessen
1888Haiti, Schutz amerikanischer Interessen
1889Hawaiische Inseln, Schutz amerikanischer Interessen
1890Argentinien, Schutz amerikanischer Interessen
1891Haiti, Schutz amerikanischer Interessen
1891Beringmeer, Schutz amerikanischer Interessen, Robbenjagd
1893Hawaii, Schutz amerikanischer Interessen
1894Brasilien, Schutz amerikanischer Interessen
1894Nicaragua, Schutz amerikanischer Interessen
1894 bis 1896Korea
1894 bis 1895China
1894 bis 1895China, Kriegsschiff an Land gezogen und bei Nutschuang als Festung verwendet
1895Kolumbien
1896Nicaragua
1898 bis 1899China
1898Nicaragua
1898Spanien
1899Samoa
1899 bis 1901Philippinen
1900China
1901Kolumbien (Staat Panama)
1902Kolumbien
1902Kolumbien (Staat Panama), Schutz amerikanischer Interessen
1903Honduras
1903Dominikanische Republik
1903Syrien
1903 bis 1904Panama
1904Dominikanische Republik
1904 bis 1905Korea
1904Marokko
1904Panama
1904 bis 1905Korea
1906 bis 1909Kuba
1907Honduras
1910Nicaragua
1911Honduras
1911China
1912Honduras
1912Panama, US-Truppen überwachen Wahlen
1912Kuba
1912China
1912Türkei
1912 bis 1925Nicaragua
1912 bis 1941China, Kuomingtang-Aufstand beginnend, USA setzten zeitweilig 5670 Mann und bis zu 44 Kriegsschiffe ein
1913Mexiko
1914Haiti
1914Dominikanische Republik
1914 bis 1917Mexiko, ohne Kriegserklärung
1915 bis 1934Haiti
1917 bis 1918Erster Weltkrieg mit Kriegserklärung
1917 bis 1922Kuba
1918 bis 1919Mexiko
1918 bis 1920Sowjetrußland, 7000 Mann Marineinfanterie inWladiwostok
1919Honduras
1920Guatemala
1921Panama-Costa Rica
1922Türkei
1924Honduras
1924China
1925China
1925Honduras
1925Panama
1926 bis 1933Nicaragua
1926China, Hangkau, Kiukiang
1927China, Schanghai
1940Neufundland, Bermuda, St. Lucia, Bahamas, Jamaika, Antigua, Trinidad, British Guayana; Truppenentsendung, um die Luft- und Marinestützpunkte zu bewachen
1941Grönland, im April unter amerikanischen Schutz gestellt
1941 Niederländisch-Guayana
1941Island, aus strategischen Gründen unter amerikanischen Schutz gestellt; mit Zustimmung seiner Regierung
1941 bis heuteDeutsches Reich (Neutralitätsverletzung der USA)
1941 DezemberEintritt in den 2. Weltkrieg nach der Bombardierung von Pearl Harbour durch japanische Luftwaffe
1942 Labrador, Luftstützpunkte für Armee und Marine

Auszug Ende


Amerikanische Kriege, militärische Interventionen und CIA-Operationen seit 1945

1945 bis 1960China, 100 000 Soldaten und CIA-Operationen zur Unterstützung Tschiang Kai-scheks
1946Italien, CIA sabotierte Wahlen
1947-50er JahreGriechenland, US Militär, Unterstützung der Diktatur
1940-50er Jahre Philippinen, US-Militärbasis, CIA sabotierte Wahlen, um das dortige Regime aufrechtzuerhalten
1949 bis 1953 Albanien, Amerika und England, CIA-Operationen
1950 bis 1953Korea-Krieg
1953Iran, der CIA stürtzt Mossadegh-Regierung, Erdöl
1953 bis 1954Guatemala, CIA-Operationen, Sturz des Präsidenten J.A. Guzman, Handelskrieg für „United Fruit“
1950Costa Rica, CIA-Operationen
1956 bis 1957Syrien lehnt US-Hilfe ab, deshalb CIA-Operationen
1957 bis 1958Indonesien, CIA plante, Sukarno zu ermorden
1945 bis 1975Vietnam-Krieg, zuerst Unterstützung der Franzosen, dann Inszenierung 1964 des Zwischenfalls im Golf von Tonkin, danach US-Krieg, nichterklärter Krieg!
1957 bis 1973Laos, 1973 zwei Millionen Tonnen Bomben auf Laos
1959 bis 1963Haiti, gegen Papa Doc
1960Guatemala, Bombardierung
1960 bis 1963Ekuador, CIA-Operationen wegen Beziehung zu Kuba
1960 bis 1964Kongo, wegen Kupfer in Katanga CIA-Operationen
1960 bis 1966Dominikanische Republik, Militärhilfe, CIA-Operationen, 23 000 Mariners und 35 Kriegsschiffe, damit wurde erreicht, daß Juan Bosch nicht wiedergewählt wurde u.a.
1959 bis 1980Kuba, gegen Fidel Castro, Okt. 1959 Bombardierung, biologische und chemische Kriegsführung, um die Zuckerrohr-Ernte zu vernichten. Erstmalige Anwendung von Wettermodifikation, ebenfalls um Zuckerrohrernte zu vernichten. CIA-Operationen. Attentate gegen Fidel Castro gehen auf CIA-Konto!
1965Indonesien, Unterstützung Putsch, bis eine Million Tote
1966Ghana, unterstützte CIA-Putsch, Präsident gestürzt
1964 bis 1970Uruguay; CIA organisierte Sturz der Regierung
1964 bis 1973Chile, Marxist Salvador Allende wurde wegen Wahlsabotageakte des CIA nicht wiedergewählt, und so bekam Chile eine Diktatur
1964 bis 1974Griechenland, Putschunterstützung
1964 bis 1975Bolivien, CIA-Operationen um Che Guevara
1972 bis 1975Irak, Schah von Persien und Irak streiten um Grenzfragen
1975 bis 1980Angola, US Unterstützung im Bürgerkrieg
1979 bis 1984Grenada, Wirtschaftskrieg und Invasion
1981 bis 1989Libyen, Mordpläne gegen Gaddafi, Flugzeugprovokation und Bombardierung
1969 bis 1991Panama, Noriega wurde fallengelassen, Invasion, Schätzung bis zu 20 000 Tote
1990 bis 1991Irak, zweiter Golfkrieg, Saddam ist in die Falle Kuwait getappt , 2 000 Flugzeuge bombardieren
1979 bis 1992Afghanistan, USA unterstützt Widerstand; Ergebnis: Russen raus, 1 Million Tote und 5 Millionen Flüchtlinge
1980 bis 1994El Salvador, USA unterstützen Todesschwadrone
1986 bis 1994Haiti, Jean-Bertrand Aristide äußerte sich kritisch zum Kapitalismus; CIA finanzierte Coup zum Sturz von Aristide; später wieder eingesetzt
1992 bis 1994Somalia, Sicherheitsrat für humanitäre Intervention, einen Tag danach US–„Operation-Restore-Hope“. Der eigentliche Grund war — die reichen Bodenschätze: Mineralien, Erdöl und Uran. Als einige US-Soldaten aus dem Hinterhalt erschossen wurden, zog Washington seine Truppen wieder ab
2001Kossovo (Bombardierung von Serbien), Unterstützung einer Untergrundarmee mit Namen UCK
2001 Afghanistan (Einsetzen einer Marionettenregierung)

Die Kriegsgründe der USA waren:

  1. Kampf gegen Sklaverei
  2. Kampf gegen Seeräuberei
  3. Schutz von US Bürgern, Konsulaten und Botschaften
  4. Schutz von Menschenrechten
  5. Kampf gegen Folter
  6. Kampf gegen internationalen Terrorismus

Es muß klipp und klar festgestellt werden, daß dies alles nur vorgeschobene Gründe sind. Es zählen nur die egoistischen Interessen der USA!


UDH Nr. 64

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht