BGD - Bund für Gesamtdeutschland

“Germany must perish”

«Deutschland muß zugrunde gehen»
„Deutschland muß vernichtet werden“

Leserbrief:
Germany must perish …

Unter dieser Devise wurde der alliierte Krieg gegen das Deutsche Reich begonnen. Eine vielleicht noch nicht zwingende, bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht eröffnete 1945 erst den eigentlichen alliierten Krieg gegen das wehrlose deutsche Volk, wobei die existierenden einschlägigen völkerrechtlichen Bestimmungen rücksichtslos verletzt wurden. Jenes Volk, das unter einer einzigartigen Führung sich aus dem Untergang nach dem Ersten Weltkrieg wunderbar erhoben hatte und organisatorisch, technisch, wirtschaftlich und sozial den übrigen Nationen um Jahrzehnte, in gewissen Bereichen um hundert Jahre vorausgeeilt war, mußte seines Wissens und der Früchte seines Erfindergeistes beraubt und zerstört werden.

Der Krieg nach 1945 hat den Alliierten 340.000 Patente, über 200.000 Auslandspatente als Diebesgut eingebracht. Das Ausland selbst hat den Wert dieser geistigen Güter des deutschen Volkes auf 1.500 Milliarden Mark geschätzt, wobei zugegeben wurde, daß der Wert zahlloser Patente allein in unabschätzbare Milliarden gehen wird. Selbstverständlich wußte man auch, daß die Deutschen an neuartigen Waffensystemen und Maschinen, basierend auf unbekannter Hochtechnologie, gearbeitet hatten. Deshalb suchte man fieberhaft und mit enormem Aufwand nach den für die Waffenentwicklung Verantwortlichen. Man machte den Reichsforschungsrat (RFR) und das Planungsamt ausfindig, gelangte an 15.000 Adressen deutscher Technologieexperten und ergriff einen Leiter des Planungsamtes, Dr. Osenberg. Von diesem erhielt man eine Reihe Informationen, die zeigten, daß der Zweite Weltkrieg wirklich „Fünf Minuten vor 12“ zu Ende gegangen war. Osenberg wörtlich: „Hätte der Krieg sechs Monate länger gedauert, hätte er die Deutschen in die Lage versetzt, einen Großteil ihrer neuen Entwicklungen einzusetzen und aufgrund dieser technischen Überlegenheit den Kriegsverlauf umzukehren.“

Vieles, von dem Osenberg Andeutungen gemacht hatte, fand man nicht. Was man Neuartiges fand, waren Raketen, Marschflugkörper, Düsenflugzeuge, Nurflügelflugzeuge, U-Boote, intelligente Bomben. Diese „Neuerungen“ sind 58 Jahre nach ihrer Entdeckung immer noch fast unverändert in Betrieb. Abertausende von alten deutschen Patenten kommen heute als USA-Erfindungen auf den Markt. Aber den eigentlichen deutschen Fortschritt, von dem man also weiß, haben bestimmte Deutsche, die nach 1945 ebenfalls unauffindbar waren, vor den Räubern und Zerstörern in Sicherheit gebracht. Der alliierte Krieg gegen das Deutsche Reich geht deshalb weiter. Und die erschreckende technische und menschliche Rückständigkeit der Zerstörungswütigen läßt vermuten, daß er für sie bereits verloren ist. „Germany must perish“ ist ein Bumerang.

Der niederländische Völkerrechtler Dr. Frans du Buy betrachtet die Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich als einen Staat am Rande der Legalität, weil sie auf eine Beschlußfassung westlicher Weltkriegsalliierter ohne Einbeziehung des deutschen Staatsvolkes zurückgeht. Die gegenwärtige deutsche Bundesrepublik ist nichts anderes als eine typisch amerikanische Bananenrepublik mit einer absichtlich unfähigen Führung, einem völlig korrupten Politsystem, mit streng kontrollierten Medien und einem mit einer Geheimpolizei verbundenen Justizsystem, welches die Massen in Schach hält.

Otto May, Ostpreuße


Liebe Freunde,
es ist richtig und wichtig, unsere Nachwelt über den am Deutschen Volk nach der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht begangenen Diebstahl zu informieren. In einem Artikel können nicht alle an den deutschen Menschen verübten Verbrechen aufgeführt werden. Der Raub der materiellen Güter hatte einen Umfang angenommen, der bis ins Letzte nicht zu beziffern ist.

Bei diesen Informationen darf die Ermordung von zweieinhalb Millionen deutschen Kindern, Frauen und alten Menschen bei der Vertreibung aus den Ostgebieten des Deutschen Reichs nicht fehlen. Ebenfalls die ca. eine Million der deutschen Kriegsgefangenen und Internierten sind in diese Betrachtung mit einzubeziehen.

Alle Verbrechen zusammengenommen ergeben erst eine Übersicht über den Rückschlag, dem das Deutsche Volk ausgesetzt war.

Diese nach Kriegsende einsetzende Zerstörung deutscher Menschen und Güter setzt sich bis auf den heutigen Tag fort und bezieht auch das deutsche Lebensgefühl, die moralischen Werte mit ein. Wir sind nicht nur aus den Ostgebieten des Deutschen Reiches vertrieben worden, wir werden aus unserer gesamten Deutschen Heimat vertrieben. — Aber wohin sollen wir fliehen? Wenn wir überleben wollen, müssen wir uns wehren!

Horst Zaborowski


UDH Nr. 71

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht     Sprung zum Briefformular