BGD - Bund für Gesamtdeutschland

Mitteilungsblatt

Ausgabe 1  ¦  Februar 1991


Landesverband Hessen

Am 12. September 1990 fand in Mörfelden die Gründungs­versammlung des Landes­verbandes Hessen statt. Zur Vor­sitzenden wurde Gabriele Fischer gewählt, stell­vertretende Vor­sitzende wurden Rosel Neumeyer und Dr. med. Pockrandt, Beisitzer Otto Riehs und Benno Fleischer. Zur Vor­bereitung für die Bundes­tagswahl wurden Unter­stützungs­unter­schriften gesammelt. Wir danken auch auf diesem Wege allen Helfern für ihren vorbild­lichen Einsatz. Der Landes­verband organisierte die 2. Bundes­hauptvorstands­stizung des BGD am 25. 11. 1990 in 6070 Langen, auf der umfang­reiche Beschlüsse für die kommende Arbeit des BGD gefaßt wurden.

Gabriele  Fischer BGD-Landesvorsitzende  in  Hessen Gabriele Fischer, BGD-Landes­vorsitzende in Hessen

Frau Gabriele Fischer wurde am 2.6. 1929 in Ostpreußen geboren als ältestes von vier Geschwistern. Der Vater hatte einen Saatgut­vermehrungs­betrieb (150 ha) im Kreis Johannisburg, die Mutter war Operations­schwester im 1. Weltkrieg und später Leiterin einer Kinder­krippe in Königsberg. Frau Fischer besuchte in Rößel die Höhere Mädchen­schule. 1946 wurde die Familie vertrieben. Frau Fischer erlernte den Beruf der Land­wirtschafts­lehrerin. Seit der Heirat 1960 war sie in der Zahnarzt­praxis Ihres Mannes tätig. Vor zehn Jahren übernahm sie den Aufbau und die Leitung der Kultur­gruppe Ost- und Westpreußen für den Odenwald­kreis. Ihr größtes Hobby war schon immer die Geschichts­forschung. Seit 1981 schreibt sie geschichts­politische Aufsätze und hat durch ihre Geschichts­forschung ein neues Programm entwickeln können.

Landesverband Nordrhein-Westfalen

Am 25. August 1990 wurde in Duisburg der Landes­verband Nordrhein-Westfalen gegründet. Zum Landes­vorsitzenden wurde Frank Ortner gewählt. Stell­vertretende Vor­sitzende sind Georg Beier und Johannes Schmidt, der nach Ausscheiden des Schatz­meisters Karl-Heinz Clemens kommissarisch dessen Amt übernimmt. Schrift­führerin wurde Renate Sappelt.

Der Landesverband beteiligte sich an Flug­blatt­aktionen in Bonn auf dem Münster­platz. Vor­dringlichste Aufgabe war jedoch zunächst, wie in den anderen Landes­verbänden, das Sammeln der 2.000 Unter­stützungs­unter­schriften. Dies ist durch die hervor­ragende Unter­stützung vieler engagierter Mitglieder und Freunde gelungen. Der Landes­verband dankt an dieser Stelle noch einmal und herzlich allen Helfern.

Parallel wurde der Kreisverband Ober­bergischer Kreis gegründet, dessen Vor­sitzender Hermann Münzer ist. Die Gründung weiterer Bezirks- und Kreis­verbände ist in Vor­bereitung und vordring­lichste Aufgabe.

Wobei viele resignieren, muß für uns Anlaß zu verstärkter Arbeit sein. Wo dies über unsere parteilichen Anstrengungen nicht gewähr­leistet ist, sind neue Wege zu beschreiten.

Wirksam wollen wir werden. Vorbei die Zeit des Gerede! Gesundes Denken umsetzen in politisches Handeln ist, was unserer Zeit fehlt.


UDH Nr. 1

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht