Jan 09 2009

Straßenverkehrsordnung geändert

Category: VerkehrHorst Zaborowski @ 19:34

Ab 1. Februar 2009 treten neue  Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung in Kraft. Wir betroffene Bürger hoffen immer noch, daß der Staat, in diesem Fall das Bundesverkehrsministerium, mit seinen sehr vielen Mitarbeitern es schon richten wird. Leider greift die ganze neue Straßenverkehrsordnung lediglich in den Geldbeutel der Bürger.

Am Punkt Rotlichtverstöße tritt die schludrige Vorbereitung dieser Änderungen deutlich zu Tage. Man müßte annehmen, daß von den tausenden Mitarbeitern im Bundesverkehrsministerium noch nie einer ins Ausland, z.B. Dänemark, gefahren ist. Dort ist die Gelb-Falle bei den Ampelanlagen gelöst. Mit einer Schaltung der Ampeln in der Art, daß bei Grün, bevor die Ampel auf Gelb umspringt, die grüne Anzeige blinkt. In Verbindung damit, daß die Gelbphasen aller Ampeln auf eine einheitliche Zeitdauer geschaltet werden wird die Verkehrssicherheit entscheidend erhöht.

Müssen erst unzählige Einsprüche und Gerichtsverfahren laufen, bei den entstehenden Unfällen neue Opfer zu beklagen sein, bevor eine bewährte und einfache Lösung viel Leid, Geld und Wut vermeidet?

Schlagwörter:

Comments are closed.