Jul 13 2011

für oder gegen

Category: Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 18:21

Vor dieser Entscheidung stehen wir Staatsbürger der BRD öfter als uns lieb ist und flüchten uns oft in die Enthaltung, wohl wissend, daß auch die Enthaltung eine Stellungnahme ist, die sich leider unserem Einfluss entzieht – weil die, die dafür sind genauso wie die, die dagegen sind unser Votum für „ihre Seite“ auslegen.

Darum nur Mut, es muss ja nicht gerade der Mut vor Königsthronen sein, es reicht schon wen „Ihr Mut“ vor ihrem eigenen Gewissen bestehen kann.

Problemfelder
, bei denen ein Jeder mit seinem Gewissen alleine ist:
Rettungsschirme – Irland, Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland, Entschuldigung so weit sind wir ja noch nicht.
Ausstieg aus der Atomkraft – eine Gewissensfrage.Jahrzehnte eine heilige Kuh, die nun geschlachtet wird um neue heilige Kühe in die Welt zu setzen.
Erneuerbare Energien – das Naturwunder. Ohne Überprüfung aller Möglichkeiten, die auf unserer Erde vorhanden sind. Nassen Finger in den Wind gehalten und mit Volldampf in die nächste Katastrophe.
Arbeitsplätze – variabel dem System angepasst. Die Gewinnsucht des Kapitals versteckt sich hinter die Globalisierung. Das Leben der schaffenden Bevölkerung ist nicht mehr planbar.
Innere Sicherheit – Leib und Gut der Eliten ist gewährleistet. Für die Sicherheit des großen Teils deutscher Staatsbürger reichen die Finanzen nicht – es fehlt schlicht und einfach an sichtbaren Polizeikräften in der Öffentlichkeit.
Äußere Sicherheit – Mit Abschaffung der Wehrpflicht wurde die Verteidigungsbereitschaft der Bundesrepublik Deutschland aufgegeben. Eine Interventionsarmee wird geschaffen um im internationalem Machtkampf der Völker, an Volkes Wille vorbei, mitzumischen.

Diese Auflistung kann auf Wunsche erweitert werden. Wer ist bereit sich gegen Selbstherrlichkeit der Strippenzieher und ihre willigen Helfer in Wirtschaft, Politik und dem Staatsapparat zu wehren?

Schlagwörter: , , , , ,

Comments are closed.