Sep 01 2011

Diebstahl an den noch nicht geborenen Nachkommen!

Category: Finanzwirtschaft,Gesellschaft,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 00:05

Wie weit will sich die politische Klasse der Bundesrepublik Deutschland noch unter das natürliche Verhalten begeben. – Ihr derzeitiges Verhalten ist weit unterhalb eines jeden Lebewesens, gleich welcher Tiergattung, das für Überlebensbedingen des eigenen Nachwuchses sorgt.

Die Schulden der Bundesrepublik Deutschland betragen nahezu zwei Billionen
Allein diese Schulden können die derzeit lebenden Generationen der Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland nicht auf Null zurückführen. Im Klartext, diese Schuldenlast wird auf die noch nicht geborenen Nachkommen abgewälzt.

Obwohl diese Schuldenlast in diesem, unserem Lande, mit leichter Hand, ohne energischen Widerstand der Bürger aufgehäuft wurde und wird, werden durch die „Regierenden“ dazu noch Bürgschaften übernommen. Das persönliche Eigentum dieser Politiker deckt nicht einen Bruchteil der Bürgschaften ab. Zudem sind sie von jeglicher Haftung durch bestehende Gesetze befreit. –

„Fälligkeit
Der Anspruch aus einer Bürgschaft entsteht und wird fällig mit der Fälligkeit der Hauptschuld und ist nicht von einer Leistungsaufforderung des Gläubigers abhängig (BGH 29.01.2008 – XI ZR 160/07).“

Das besagt, ob die Bundesrepublik Deutschland in der Lage ist oder nicht eine fällige Bürgschaft zu bedienen – eingetrieben wird diese auf jeden Fall.

Wir Bürger wurden nicht gefragt, ob wir in den Krieg ziehen wollten. Wir Bürger wurden nicht gefragt ob wir die mit unseren Schweiß erarbeiteten Werte den Kraken dieser Welt in den Rachen werfen müssen.

Michel – wach auf – wir müssen es nicht!

Schlagwörter:

Comments are closed.