Mrz 28 2012

Aufruf zur Landtagswahl

Category: BGD,ParteienNetzmeister @ 20:22

Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen

 

Brot und Strom müssen bezahlbar bleiben.
Energiewende mit Augenmaß.

Jede Erzeugungsart elektrischen Stroms muß wirtschaftlich arbeiten.

Windräder, die still stehen, müssen wir Stromkunden mit bezahlen.

Solardächer, die nachts keinen Strom liefern, müssen wir Stromkunden mit bezahlen.

Kohlekraft- und Gasheizwerke, die ihre Leistung herunterfahren, damit elektrischer Strom von den Windrädern und Solardächern eingespeist werden kann – diese Verluste müssen wir Stromkunden mit bezahlen.

Eine ordnende Hand ist gefragt!

Verfahren und Techniken, um alle Energie-Erzeugungsarten in Kombination zum Nutzen von Privathaushalten sowie Wirtschaft und Industrie zu betreiben, kann jeder Bürger im Internet nachlesen.

Elektrischer Strom kann über den Umweg der Produktion von Wasserstoff gespeichert werden.

Der gespeicherte Wasserstoff kann bei Bedarf jederzeit in Heizwerken zu elektrischem Strom umgewandelt werden.

Mit Wasserstoff betriebene Kraftfahrzeuge setzen keine umweltschädlichen Abgase frei.

Der beim Betrieb von Kohlekraftwerken anfallende schädliche CO2-Abfall kann zu schadfreiem Wärmedämmstoff verarbeitet werden, mit dem unsere Häuser preiswert gedämmt werden können.

Alle diese Möglichkeiten geordnet eingesetzt, senken die Preise für elektrischen Strom und damit unsere Lebenshaltungskosten.

Bitte helfen Sie uns, damit diese ordnende Hand kraftvoll wirkt!

Bund für Gesamtdeutschland (BGD)

Landtagskandidat Horst Zaborowski, 47053 Duisburg, Zum Schulhof 8

Schlagwörter: , , , ,

Comments are closed.