Jun 28 2012

Staatsbürgerinnen und Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland

Category: Deutsches Reich,EU,VolkHorst Zaborowski @ 09:04

Wir bauten seit 1949 in 63 Jahren unseren Staat auf. Die DM wurde zu einer in der Welt begehrten Währung. Unsere Lebensverhältnisse verbesserten sich. Ab 1. Januar 2002 wurde in der Bundesrepublik Deutschland der Euro als Währung eingeführt, ohne uns — das deutsche Volk, das diesen Staat aufgebaut hat — zu fragen.

Der Euro sollte das Zusammenleben der Völker Europas fördern. – Er wurde zum Sprengstoff.
Dieser Sprengstoff soll eingeschlossen werden in ein „Gebilde“ mit Namen ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus), eine supranationale Mega-Bank — sein Kapital: 700 Mrd. Euro — ohne jedwede parlamentarische Kontrolle. Unter ungünstigen Umständen kann ein vom Gouverneursrat des ESM eingeforderter Betrag die Finanzkraft der Bundesrepublik übersteigen. Die Folge wäre: Das im Grundgesetz Artikel 14 garantierte Eigentum der Staatsbürger ist gefährdet. Zwangsläufig wird dann Grundgesetz Art. 20 (3) „Die Gesetzgebung ist an die verfassungsgemäße Ordnung … gebunden“ verletzt.

Hiermit rufen wir zum Widerstand auf,
gemäß Grundgesetz Art. 20 (4) „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“.

BGD – DIE NEUE DEUTSCHE MITTE
Demo in Bonn 1993

72-Stunden-Demonstration in Bonn vom 19. bis 21. April 1993.

Damals wurde der Grund unseres Widerstandes von zu wenigen erkannt.
Heute, wo der Euro erkennbar Zwietracht zwischen den Völkern Europas sät, bitten wir um des friedlichen Zusammenlebens willen tragen Sie den Widerstand gegen jegliche Fremdbestimmung weiter.

Horst Zaborowski

Extra-Blatt ← zum Drucken

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Comments are closed.