Jun 06 2013

Anne Will´s Jagdgesellschaft

Category: Medien,Militär,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 15:58

Im der ARD, am 5.6.13 um 23,25 Uhr fand sich eine Jagdgesellschaft bestehend aus:
Jürgen Trittin, Andreas Schockenhoff, Harald Kujat, Elke Hoff und Michael Spreng unter der Leitung von Anne Will zur Diskussion ein.

Wie in solchen Diskussionen üblich, der den meisten Dreck am Stecken hat führt das schärfste Wort. Ein getreuer Paladin stand auch bereit um der Diskussion den Anschein einer sachlichen Diskussion zu geben. Fachkompetenz aus Bundesheer, aus dem Bundesverteidigungsausschuss und der Publizistik versuchten eine sachliche Basis aufrecht zu erhalten.

Argumente und Zahlen sollten die Seriosität dieser Diskussionsrunde untermauern.

Nicht einer aus dieser Diskussionsrunde, einschließlich der Moderatorin hinterfragte den völkerrechtlichen Aspekt. – Einwände oder Bedenken, wie von den Drohen betroffene Menschen, denken, fühlen oder auch leiden könnten – weit gefehlt.

Was ist das Wort der Teilnehmerin aus dem Bundesverteidigungsausschuss, Frau Elke Hoff (FDP) wert, wen sie betont, daß der Deutschen Bundestag einem bewaffneten Drohnen-Einsatz niemals zustimmen würde.

Erinnern wir uns wie viele völkerrechtlichen Verträge vom Deutschen Bundesparlament gebrochen worden sind. – Von der „No-Bail Out“-Klausel bis zum ESM.
Das Rückgrat der Mehrheit der Parlamentarier im Deutschen Bundestag kommt verdächtig dem gekrümmten Rücken vieler Abgeordneten des Deutschen Reichstages in den Jahren 1933 bis 1945 nahe.

Wie weltfremd war diese Diskussionsrunde wenn in ihr Diskussion Bestimmungen der zivilen Luftfahrt ernsthaft als Argumente angeführt wurden?

Ja – Ja Zivilisten und Soldaten ohne Kriegserfahrung. Dazu kommt noch eine rücksichtsloser Durchsetzungswille, der auf den Straßen unserer Republik bereits bei Jugendlichen beobachtet werden kann wenn diese auf wehrlos am Boden liegende Altersgenosse und auch auf alte Menschen mit den Füßen treten.

Durch diese Bundesrepublik zieht sich ein Roter Faden bestehend aus Rücksichtlosigkeit. Er beginnt wenn einigen ihr Gehirn in ihre Füße herunterrutschte und endet bei Mitgliedern der deutschen politischen Klasse die Mord mit Verteidigung und Kampf gleichsetzen.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.