Aug 14 2013

Staat – Demokratie – Diktatur

Category: Geschichte,Gesellschaft,Politik,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 11:48

Staatsbürger erwarten vom ihrem Staat, daß ihre Bedürfnisse befriedigt werden.
Nicht jeder Bürger kann erwarten, daß alle seine Wünsche und Anliegen berücksichtigt werden. An eine Staatskunst knüpft sich die Hoffnung auf einen Ausgleich zwischen allen Bürgerinteressen.

Wo kann die Bundesrepublik Deutschland unter Berücksichtigung dieser Werteskala eingeordnet werden?

Die Bundesrepublik Deutschland, wie auch die Deutsche Demokratische Republik wurden nach dem Willen der Siegermächte in politische Systeme eingebunden. Wobei die Anwendung dieser Systeme durch die jeweiligen Besatzungsmächte ausgeformt wurde. Diese „Gründungsmerkmale“ verselbständigten sich und überdauerten alle Hochs und Tiefs – ob in der Wirtschaft oder in der Politik.

Ein Gründungsmerkmal war und ist das Mißtrauen durch die führende politische Klasse den Bürgern gegenüber. Erkennbar in einer Flut von Gesetzen und Bestimmungen. Könnten Kinder im Mutterleib dieses bereits erfassen, sie würden sich weigern an diesem Ort auf die Welt zu kommen.

Ein weiteres Gründungsmerkmal folgerte aus dem 1.Merkmal. Das Mißtrauen der Siegermächte gegenüber den Besiegten. Bis auf den heutigen Tag bestehen die Vorbehalte der Siegermächte und gehen den Gesetzen der BRD vor.
Mit der Einbindung in die „Westliche Wertegemeinschaft“ von der Montan-Union bis zum ESM ist die Überwachungskette Lückenlos.

Was sollen Bürger der BRD von der Aufgeregtheit der politischen Klasse über Abhorchaktionen usw. halten wenn die oben erwähnten Zustände in Betracht gezogen werden

Begriffe wie Demokratie oder Diktatur sind daher kein Merkmal für die Freiheit der Bürger in ihrem Staat.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.