Dez 15 2014

Inländerfeindlichkeit

Category: Gesellschaft,Kriminalität,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 17:00

Sobald in der BRD Staatsbürger öffentlich bekunden, daß sie mit bestimmten Handlungen „der Regierenden“ nicht einverstanden sind, kommt die „Ausländerfeindlichkeit-Keule“. Wenn dies noch nicht reicht wird mit der „Nazikeule“ unmißverständlich nachgelegt.

Wurde in diesen Kreisen der „Political Correctness“ einmal darüber nachgedacht, daß ihre Handlungen „Inländerfeindlich“ sind?

Woher nehmen diese, noch nicht einal von der Hälfte wahlberechtigter Staatsbürger gewählten Politiker (wenn die Zahl der wahlberechtigten Staatsbürger zugrunde gelegt wird) ihre Berechtigung her, ein von der Mehrheit deutscher Staatsbürger erdultetes, in die Öffentlichkeit getragen Unwohlsein, mit der von ihnen verstandenen Political Correctness zu überziehen ?

Nachdenken – bevor Sie Ihre Brötchen selber backen müssen!

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.