Dez 28 2015

Stimme aus Europa

Category: Ausland,Geschichte,Gesellschaft,Medien,VolkHorst Zaborowski @ 11:29

Tschechiens Präsident Zeman spricht von „Invasion“

Der tschechische Staatspräsident Milos Zeman hat erneut vor der andauernden Flüchtlingsbewegung gewarnt. Dabei handle es sich um eine „organisierte Invasion“ und „keine spontane Bewegung von Flüchtlingen“, sagte der für seine flüchtlingsfeindlichen Aussagen bekannte Präsident heute in einer vom Fernsehen übertragenen Weihnachts- und Neujahrsrede.

Er habe Mitgefühl mit Kindern und alten Menschen, so Zeman in seiner Ansprache. Bei der Mehrheit der Flüchtlinge handle es sich jedoch um gesunde Männer ohne Familien, und da stelle er sich die Frage: „Warum nehmen sie nicht die Waffe in die Hand und kämpfen gegen den Islamischen Staat?“

Wer ist hier Flüchtlingsfeindlich? Der Wahrheiten ausspricht oder der Probleme unter den Teppich kehrt!

Wie aus der Geschichte bekannt – nachher will es „Keiner“ gewesen sein!

Schlagwörter: , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.