Sep 19 2016

Eine Stimme der Vernunft

Category: EU,Familie,Finanzwirtschaft,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 16:10

meldete sich mit dem Präsidenten der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, in Zeit-Online zu Wort.

In den überschäumenden Wahl-Analysen und Berichten geht der Blick für die wirklichen Probleme verloren. Die Enteignung der deutschen Sparer durch die Zinspolitik der EZB. So ganz nebenbei kann sich Finanzminister Schäuble dazu noch eine schwarze Null ans Revers heften. Entlastung des Bundeshaushaltes auf Kosten der sparsamen Deutschen.

Um Illusionen vorzubeugen, es sind nicht nur die gut bemittelten Deutschen, die durch diese Niedrigzinspolitik Verluste hinnehmen müssen – die es mehr oder weniger auffangen könnten – es sind Besitzer, wie die Omas und Opas mit ihrem Sparbuch, die kleinste Beträge über Jahre buchstäblich sich vom Munde ab sparen, die um ihre Ersparnisse vom Staat betrogen werden!

Danke, dass ein Fachmann wie Jens Weidmann, noch einen klaren Überblick behält.

Lösung des Problems wird erreicht, indem die Finanzhoheit über die Bundesrepublik Deutschland der Deutschen Bundesbank übertragen wird.

Warum sollen wir weiterhin für ein Phänomen wie die EU und dem Euro unsere Spargroschen opfern.

Schlagwörter: , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.