Sep 21 2016

Falsche Auslegung von Realitäten.

Category: Gesellschaft,Politik,UNO,VolkHorst Zaborowski @ 19:29

Wenn Diskussionen über Flüchtlingsfragen vom Mainstream geführt werden, wird oft darauf verwiesen, dass in Gebieten wo eine sehr geringen Anzahl von Flüchtlingen – oder was dafür ausgegeben werden – sich aufhalten, der Widerstand größer ist, als in Gebieten wo sich sehr viele Flüchtlinge aufhalten.

Realität ist: Wenn in einem Gebiet sich eine geringe Anzahl von Flüchtlingen aufhalten, erfahren dies die Bewohner dieses Gebietes durch die Medien oder von Mund zu Mund Propaganda. Ihren Vorstellungen was es bedeutet mit anderen Menschen, aus anderen Kulturen und anderen Religionen zusammenleben zu müssen nähren sich aus ihren Vorstellungen. Dabei spielt der Mainstream mit seiner „gefärbten“ Information eine beeinflussende Rolle.

Realität ist: Wer in einem Gebiet lebt, wo der Flüchtlingsanteil sehr hoch ist, erfährt am eigenen Leibe was es bedeutet wenn die

Feststellungen der Vereinten Nationen (UNO) wonach bei z. Zt. 20 Millionen Flüchtlingen und 7,4 Milliarden Weltbevölkerung eine Aufnahmeobergrenze in Hundert von 0,25% der einheimischen Bevölkerung jedes UNO-Mitglieds, somit für die BRD , also einmalig 200,000. die Grenze ist, wonach noch eine Integration der Flüchtlinge in die einheimische Bevölkerung erfolgen kann.

Wird diese Grenze von einmalig 200,000 für die Bundesrepublik überschritten erfolgt eine Integration der deutschen Autochthonen in die Fremdkultur.

In den Ballungszentren der BRD ist diese Flüchtlingszahl seit Jahrzehnten überschritten! Mit den bekannten Folgen, dass die Scharia vor dem Grundgesetz der BRD für diese „Flüchtlinge“ das innere Gesetz ist. Dazu kommt noch, dass bei den Ordnungskräften und teilweise bei den Behörden diese Bürger der Bundesrepublik Deutschland ihre Verbundenheit mit dem Volk ihrer Väter immer mehr offen und stark bekunden.

Durch Bundeskanzlerin Merkels unkontrollierten Einlass von Flüchtlingen in die BRD sind jetzt auch die ländlichen Gebiete der BRD, und dies dann auch noch Punktuelle massiv, von der Integration der deutschen Autochthonen in die Fremdkultur erfasst worden.

Im Grunde genommen ist dies nichts anderes als die Eroberung unserer deutschen Heimat durch Menschen aus aller Welt. – Endergebnis vorhersehbar – wir Autochthone Deutsche werden zu den Indianern in den USA.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.