Aug 18 2017

Wie belastbar ist die Bundeswehr?

Category: Militär,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 02:51

Diese Frage hat ihre Berechtigung, wenn, wie in Spiegel Online beichtet wurde –

In Munster starb ein Bundeswehr-Soldat bei einer Marschübung

bereits bei einer Übung ein Soldat sterben musste.

Eine Stellungnahme von Bundesverteidigungsministerin von der Leyen, die bei „Verfehlungen“ bzgl. „Saufgelagen“ bei der Bundeswehr ein wachsames Auge auf die „politische Standfestigkeit“ legt, fehlt bis dato.

Es sollte, nachdem die Wehrpflicht ausgesetzt wurde, doch eine Auslese bei den Freiwilligen erfolgen. Insbesondere die kleinere Anzahl der zu Untersuchende Rekruten müsste eine sorgfältigere medizinische Vorsorge zur Folge haben.

Im Klartext: Ausbildungsprogramme führen Rekruten an ihre Belastungsgrenze. Abklärung des Gesundheitszustandes hat vorher zu erfolgen.

Dieser Tod eines Soldaten außerhalb von Kampfhandlungen geschah innerhalb einer „Parlamentsarmee“. Parlament und Politik sind eine Einheit. Die Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland und des deutschen Volkes ist eine Aufgabe über politische Grenzen hinweg.

Ergo ist eine selbständige Verantwortung der Truppe auch in organisatorischer Hinsicht sicher zu stellen. Ausdruck dieser Aufgabenstellung ist ein eigener Generalstab mit einem Oberkommandierenden. Dieser stammt aus den Reihen des Militärs und ist direkt dem Parlament verantwortlich. Eine Übernahme der Befehlsgewalt im Verteidigungsfall durch den Bundeskanzler bzw. der Bundeskanzlerin, einschließlich bestehender direkter Eingriffsmöglichkeiten am Oberkommandierenden vorbei schwächt jede Verteidigung.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment. Login now.