Jan 15 2017

Donald Trump als Job-Zauberer

Category: Ausland,Gesellschaft,Medien,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 03:32

Die ca. drei Millionen Arbeitslose in der Bundesrepublik Deutschland würden auch eine Initiative von Bundeskanzlerin Dr. Merkel begrüßen, wie diese von US Präsident Donald Trump in seinem Land gestartet wurde, um Menschen in Arbeit und Brot zu bringen.

Bei der Hofberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland wird eine Schokoladen-Seite gezeichnet wenn über die Zahl der Menschen berichtet wird, die in der BRD in Arbeit stehen.

Auch aus diesen Halbinformationen (Die Zahl der Menschen mit geringem Einkommen wird selten oder gar nicht genannt) speist sich der Begriff „Lügenpresse“.

Den Arbeitenden in den USA, genauso so wie den Arbeitenden in der BRD wollen mit ihrer Arbeitskraft ihren Lebensunterhalt sicher stellen.

Muss uns erst ein Kapitalist aus den USA es vormachen, wie dem Raubtierkapitalismus die Krallen gekürzt werden können.

Schlagwörter: , , , , , ,


Nov 27 2016

Nationale Verantwortung der Wirtschaft

Category: Familie,Geschichte,Gesellschaft,Politik,Recht,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 17:56

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland hat die deutsche Volkswirtschaft sich einen großen Handlungsfreiraum genommen. Besonders deutlich wurde dies zu dem Zeitpunkt ab dem Produktionssteigerungen mit den vorhandenen Arbeitskräften nicht zu bewältigen wurde.

Dies wäre der späteste Zeitpunkt gewesen neue Techniken zu entwickeln und einzusetzen. Der bequemere Weg über Anwerbung ausländischer Arbeitskräften wurde gegangen. So kamen Sie, vorerst Spanier. Bei der ersten Krise, wurden sie heim geschickt. Als es erneut aufwärts ging kamen die Italiener, gefolgt von Menschen vom Balkan. Weiter ostwärts hatte sich die Kunde von dem „Schlaraffenland Deutschland“ herumgesprochen und die bis dato vereinzelten Türken „übernahmen“, insbesondere im Ruhrgebiet, weite Gebiete und ganze Städte.

Parallel dazu verschärften sich die Erwerbsbedingungen dahin, dass ein Ernährer für seine Familie nicht das erforderliche Einkommen heranschaffen konnte. In den ersten Jahren halfen, meistens die Frauen, mit einem Halbtags-Job das Familieneinkommen aufzubessern.

Mit der Losung „Mein Bauch gehört mir“ wurde in dieser, für Familien schwerer werdenden Zeiten Kinderlosigkeit propagiert. Die medizinische „Entsorgung“, in der Größe eines ganzen Jahrgangs, beförderte die Kinderlosigkeit mehrere Generationen.

Stand heute: Arbeitslosigkeit ist knapp unter der drei Millionen-Marke. Die technische Entwicklung steuert auf 4.0 zu. Dank Merkel haben wir über eine Million Menschen in der BRD, die kaum eine Chance haben über den bisher üblichen Arbeitsmarkt ihren Broterwerb sicher zu stellen.

In diesen Zeiten über Versorgung der aus dem Arbeitsleben ausgeschiedenen Frauen und Männer Debatten mit einem gedanklichen Hintergrund von 1948 zu führen ist vertanen Mühe. Es ist der Zeitpunkt gekommen, wo Arbeitskräfte und erwirtschaftetes Kapital neu tariert werden müssen.

Im Klartext: Der finanzielle Nutzen von Industrie, Handel und Wirtschaft aus der Modernisierung, siehe auch 4.0, muss die Lasten der Altersversorgung in einem weitaus größeren Maße tragen.

Den Zeiten, einen neuen Roboter in den Betrieb für Arbeiten entschädigungslos einsetzen die bisher von Beschäftigten ausgeführt worden sind, muss zu Ende sein. Ein wesentlicher Ertrag muss an die Rentenkasse eingezahlt werden.

Schlagwörter: , , , ,


Mai 17 2016

Hartz IV – Sklaventum beenden!

Category: Gesellschaft,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 04:09

Eine Schande für Regierungen und Minister der Bundesrepublik Deutschland  in dem bei jeder Gelegenheit zitierten reichsten Land  der Welt.

Diese Art, Menschen ihrer Würde zu berauben, ist ein Markenzeichen seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland.

Der Anfang in der BRD, Arbeitgeber von einer Verantwortung  für ihren Job freizustellen, begann mit sogenannten Arbeiten auf  Probe. Wir nannten es damals beim Seelenkäufer zu arbeiten.

Bei großen Werken hatte in der Regel ein Seelenverkäufer mit einem Werk einen Vertrag. Eines war grundsätzlich anders – wir erhielten den gleichen Lohn wie Werksangehörige.

Ein Staat, zumal noch wenn er sich als sozialer Staat versteht, hat die Verantwortung für Leib und Leben seiner Bürger zu wirken.

Im Klartext:

Aufgaben der damaligen Seelenverkäufer für seine Staatsbürger, und nur für seine Staatsbürger übernehmen! Das heißt im Gegenzug grundsätzlich kein Zuzug von Arbeitskräften aus dem Ausland.

Die Wirtschaft kann Ausnahmegenehmigungen für Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte von einer staatseigenen Organisation gegen eine Gebühr kaufen.

Preis:  ein halber Arbeitslohn des gesetzlichen bzw. Tariflohn muss an diese staatseigene Organisation für jeden beschäftigten Ausländer abgeführt werden.

Aus den Einnahmen dieser Organisation werden nach ortsüblichen Tarifen, einschließlich aller gesetzlichen Abgaben, Arbeitslose, die am Arbeitsmarkt nicht vermittelt werden können, beschäftigt und bezahlt.

Schlagwörter: , , , , , ,