Aug 22 2017

Schluss mit dem Eiertanz – Gefährder – Terrorist – Emigrant – Flüchtling

Category: Deutsches Reich,Gesellschaft,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 01:58

Letztendlich unterscheiden unsere Gutmenschen noch nach schlechter Deutscher und guter Ausländer.

Bleiben wir bei den Fakten. Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland und  k e i n  Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland.

Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland besitzen automatisch das Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland – alle Anderen sind Gäste auf Zeit. Continue reading „Schluss mit dem Eiertanz – Gefährder – Terrorist – Emigrant – Flüchtling“

Schlagwörter: , , ,


Apr 08 2017

Demokratie = Volksherrschaft

Category: Deutsches Reich,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 10:54

Eine grundsätzliche Frage wurde bisher noch nicht gestellt. Wie groß muss bei einer Abstimmung der Anteil Stimmberechtigter sein um dem Begriff Volksherrschaft zu genügen?

Darf überhaupt von Volksherrschaft ausgegangen werden, wenn einzelne Teilnehmer an der Abstimmung keine Volksangehörige sind?

Nachdem der Einfluss ausländischer Bürger in die Parteien der BRD und auch in die Parlamente ein beträchtliches Ausmaß angenommen hat muss der Begriff Demokratie abgeklärt werden.

Hat sich da, unter dem Mantel der Demokratie eine Diktatur breit gemacht. War Merkels Gesetzesbruch bei der Einreise von Flüchtenden bereits eine diktatorische Handlung?

Immerhin eine nicht unwesentliche Frage bei einer Bundeskanzler-Kandidatin.

Schlagwörter: , , ,


Aug 08 2016

Schäubles Kampf um unser Geld.

Category: Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 15:58

Gemäß Zeit Online „Schäuble will Terrorfinanzierung besser bekämpfen“. Ein Kluger Kopf, ein genialer Gedanke.

Wie wäre es wenn Finanzminister Schäuble seine hohe Kompetenz in die Abwehr einströmender Ausländer einsetzen würde.

Eine einfache Milchmädchenrechnung – je weniger Ausländer in die Bundesrepublik einströmen, desto weniger können sich an der Terrorfinanzierung beteiligen.

Hundertfünfundzwanzig, oder ein paar mehr, neue Beamtenstellen kosten erstmals dem Staat, sprich der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung, mehr Geld. Obendrauf sind noch die Pensionen hinzuzurechnen.

Zu diesem Einsparungspotential hinzuzurechnen wären die eingesparten Gelder für nur Hundertfünfundzwanzig Ausländer, wenn sie in ihre Heimat zurückgeführt sind.

Die entstehenden Kosten zahlt Finanzminister Schäuble nicht aus seiner Tasche.

Na ja – bei einem Finanzminister, der in Milliarden rechnet sind solche Einsparungen ein Tropfen auf einem heißen Stein.

Aus dem heißen Tropfen kann heißer Dampf entstehen – Dampf ist eine Kraft – wer kann wissen, was diese Kraft anrichten kann?

Schlagwörter: , , ,


Aug 04 2016

Diktatur oder Demokratie – Frieden oder Bürgerkrieg

Category: Ausland,EU,Gesellschaft,NATO,Parteien,Politik,UNO,VolkHorst Zaborowski @ 00:55

Eine Demokratie ohne Opposition ist eine Diktatur. Anhänger der einen wie der anderen Staatsform werden immer Argumente finden „Ihre Staatsform“ günstig darzustellen.

Leider findet in keinem Staat eine offene Meinungsbildung statt. Staatsmacht und Kapital wirken auf die Meinungsbildung ein. In diesem Kräftespiel steht der Staatsbürger weitestgehend außen vor.

In der veröffentlichten Meinung wird von beiden Seiten diese direkte Einwirkung auf den Souverän, den Staatsbürger, kaschiert.

Wenn wenigstens bei Wahlen die Staatsbürger durch ihre Entscheidung an der Wahlurne einen direkten Einfluss bewirken könnten. Spätestens bei den Koalitionsverhandlungen endet dieser Wunsch.

CDU,SPD,CSU, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Freie Demokratische Partei, verhandeln nach Land- oder Bundestagswahlen und treffen sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner.

Und diese Wahl- und Koalitionsergebnisse unterliegen dann noch den Zwängen aus internationalen Verpflichtungen wie UNO, NATO, EU usw.

Daraus erwächst eine Politik gegen die Bürger der Bundesrepublik Deutschland und ebenfalls in den anderen Staaten auf dem europäischen Kontinent gegen deren Bürger.

Die politische Lage in und um Europa verschärft sich von Tag zu Tag durch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung.  Diese Politik gegen die Bürger, bzw. über die Bürger hinweg führt zu Spannungen innerhalb Deutschlands. Insbesondere durch Merkels Vertragsbruch gegenüber dem eigenen deutschen Volk, wird Europas Kern, die Bundesrepublik Deutschland, instabil werden.

Dies bedeutet, bei dem schon vorhandenen Ausländeranteil führt eine weitere Integration dieser Flüchtlingströme in die BRD letztendlich zu einer Übernahme der Staatsgewalt durch Ausländer.

Die Frage ist, wird die autochthone Deutsche Bevölkerung sich zu einen Aufstand gegen diese Übernahme ihrer angestammten Heimat entschließen  – oder nicht.

Schlagwörter: , ,


Mai 17 2016

Hartz IV – Sklaventum beenden!

Category: Gesellschaft,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 04:09

Eine Schande für Regierungen und Minister der Bundesrepublik Deutschland  in dem bei jeder Gelegenheit zitierten reichsten Land  der Welt.

Diese Art, Menschen ihrer Würde zu berauben, ist ein Markenzeichen seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland.

Der Anfang in der BRD, Arbeitgeber von einer Verantwortung  für ihren Job freizustellen, begann mit sogenannten Arbeiten auf  Probe. Wir nannten es damals beim Seelenkäufer zu arbeiten.

Bei großen Werken hatte in der Regel ein Seelenverkäufer mit einem Werk einen Vertrag. Eines war grundsätzlich anders – wir erhielten den gleichen Lohn wie Werksangehörige.

Ein Staat, zumal noch wenn er sich als sozialer Staat versteht, hat die Verantwortung für Leib und Leben seiner Bürger zu wirken.

Im Klartext:

Aufgaben der damaligen Seelenverkäufer für seine Staatsbürger, und nur für seine Staatsbürger übernehmen! Das heißt im Gegenzug grundsätzlich kein Zuzug von Arbeitskräften aus dem Ausland.

Die Wirtschaft kann Ausnahmegenehmigungen für Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte von einer staatseigenen Organisation gegen eine Gebühr kaufen.

Preis:  ein halber Arbeitslohn des gesetzlichen bzw. Tariflohn muss an diese staatseigene Organisation für jeden beschäftigten Ausländer abgeführt werden.

Aus den Einnahmen dieser Organisation werden nach ortsüblichen Tarifen, einschließlich aller gesetzlichen Abgaben, Arbeitslose, die am Arbeitsmarkt nicht vermittelt werden können, beschäftigt und bezahlt.

Schlagwörter: , , , , , ,