Nov 07 2015

Demokratie – ohne Opposition= Diktatur!

Category: Gesellschaft,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 15:39

Bei den beschleunigenden Vorbereitungen zum sich abzeichnenden Austausch der deutschen Urbevölkerung (Autochthonen) durch Menschen aus vielen Staaten dieser Welt ist im Deutschen Bundestag keine Opposition vorhanden.

Auch in den Ländern und Gemeinden der BRD wird dem Ansturm aus anderen Kulturkreisen kaum Widerstand entgegengesetzt.

Fakt ist:
Unter Verletzung von Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland wird mit Billigung der im Bundestag der BRD vertretenen Parteien ein systematischer Bevölkerungsaustausch befördert.

Über Schröders Basta-Politik bis zu Merkels „Der Islam gehört zu Deutschland“-  zieht sich ein roter Faden von Handlungen deutscher Politiker die Gesetze verändern entgegen einer Mehrheit in der deutschen Urbevölkerung (Autochthonen).

Ein Schulterschluß zwischen Wirtschaft, Industrie und der politischen  Elite mit von den Alliierten 1945 lizensierter Presse hebelt die Demokratie in der BRD aus.

Uns bleibt der

Widerstand gegen TTIP

Schlagwörter: , , , , ,


Okt 07 2015

Extrablatt – zur Lage der Nation

Unsere Deutsche Heimat
Gesamtdeutsche Zeitung für Politik, Geschichte, Wirtschaft und Recht
BGD – Nachrichten für das ganze Deutschland
Herausgeber: Bund für Gesamtdeutschland
DIE NEUE DEUTSCHE MITTE
Ostdeutsche, Mittel- und Westdeutsche Wählergemeinschaft
Jahrgang 2015 – Sonderausgabe Oktober 2015
Verlagsort: 40501 Düsseldorf, Postfach 11 01 35 – http://www.bgd1.com/

 

Der vorletzte Akt

 

Mit Gründung der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949 hatte die Not unseres Deutschen Volkes kein Ende, sondern es begann ein Abschnitt von Ausbeutung und Unterdrückung. „Bemühungen“ der Feinde des deutschen Volkes, dem Zweiten Deutschen Reich, die ab Gründung des Zweiten Deutschen Reiches mit der Kaiserproklamation vom 18. Januar 1871 im Spiegelsaal von Versailles begannen, setzten sich über den ersten Weltkrieg (1914-1918) und den zweiten Weltkrieg (1939-1945) bis auf den heutigen Tag fort.

Mit der sogenannten Wiedervereinigung von BRD und DDR am 3. Oktober 1990 vergrößerte sich auch die Zahl der „Schläfer“. Mit „Schläfer“ werden in diesem Artikel bezeichnet, wer im und vom deutschen Volk lebend, auf den Moment wartet, zum Schaden unseres deutschen Volkes tätig zu werden (aufwacht). Leider reichen Beispiele dieser „Tätigkeiten“ bis zu Hermann dem Cherusker zurück, der Jahre nach seinem Befreiungskampf gegen die Römer ermordet wurde.

Mit Ihrer Entscheidung, Flüchtlinge bedingungslos, entgegen den bestehenden Gesetzen, in die Bundesrepublik Deutschland einreisen zu lassen, könnte angenommen werden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel „outete“ sich als eine solche „Schläferin“. Bei Hermann dem Cherusker waren es ca. 20 Jahre, bis der „Schläfer“ seine Aufgabe in die Tat umsetze. Nach Merkels „outen“ kann es zwanzig, oder auch ein paar Jahre länger dauern, bis wir Deutsche, so wie Herrmann der Cherusker im Jahre 21 von Verwandten ermordet wurde, von den in diesen Tagen und Wochen mit Willkommensgrüßen überhäuften „jugendlichen Flüchtlingen“ aus unserer Heimat, kraft ihrer Masse, verdrängt werden!

 

Geschichte und Fakten:

Continue reading „Extrablatt – zur Lage der Nation“

Schlagwörter: , , , , , , , , ,