Aug 29 2016

Burka Debatte – am Kern vorbei

Category: Geschichte,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 04:29

Ob in Frankreich oder der Bundesrepublik Deutschland, die Burka-Debatte wird am Kern des Problems vorbei geführt.

Das Argument „Religionsfreiheit auch für den Islam“ greift nicht, weil in islamisch geprägten Staaten eine Trennung von Staat und Kirche in der Praxis nicht vorhanden ist.

Ob von den Trägerinnen einer Burka beabsichtigt oder nicht, auf dem Territorium eines nicht islamischen Staates wirkt die Burka, wegen der praktischen Vermischung von Religionsfreiheit und Staatsräson, wie ein verbotenes politisches Abzeichen.

Die gleichen Bürger in der Bundesrepublik Deutschland, die das Tragen der Burka verteidigen, schreien auf, wenn in der Bundesrepublik Deutschland verbotenes politische Zeichen öffentlich zur Schau getragen würden.

Diese „Gutmenschen“ träumen noch von Menschenliebe, wenn sie sich auf der Explosionswolke eines Terroranschlages ins Jenseits befinden.

Bei dieser Sachlage ist Merkels „Der Islam gehört zu Deutschland“ Hoch- uns Landesverrat.

Schlagwörter: , , ,


Aug 16 2016

Frauen sollte man nicht widersprechen –

Category: Geschichte,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 09:27

zumindest dann nicht, wenn es um Mode und Schönheit geht.

Jedoch der heutige Morning Briefing von Christiane Hoffmann im Spiegel darf nicht ohne eine klare Stellungnahme bleiben.

An Frau Hoffmanns Darlegung:

„Dass das Burka-Verbot derzeit mit so heiligem Ernst diskutiert wird, als ginge es um das Schicksal des Abendlands, ist fast amüsant, wenn es nicht so erschreckend wäre“.

ist erschreckend, dass der Eindruck erweckt wird, Burka tragen oder nicht, gehört in die Abteilung Mode. Jedoch Burka tragen oder nicht gehört in die Abteilung Uniform!

Überspitzt möchte ich den Vergleich in den Raum stellen, wie würde Frau Hoffmann schreiben, wenn es in unserem Lande jungen Frauen einfallen sollte in Kleidung des BDM (Bund deutscher Mädel – für die Nachgeborenen) durch die Straßen der Bundesrepublik Deutschland zu gehen?

Ein nicht so erschreckender Vergleich wäre Frau Merkel in der „Tracht“ der FDJ.

Auf diesen Artikel wäre ich gespannt.

Schlagwörter: ,