Jun 30 2017

Es ist geschafft

Category: Familie,Gesellschaft,RechtHorst Zaborowski @ 15:30

Im Bundestag stimmten, lt. Veröffentlichung Zeit-Online, 393 Abgeordnete im Bundestag für eine „Ehe für alle“ 226 dagegen und 4 enthielten sich.

Jetzt brauchen wir noch ein Gesetz, dass den Männern nicht nur das „Zeugungsrecht“ gewährt (vorsichtshalber – man kann ja nie wissen) – , sondern auch das Recht den werdenden Menschen im eigenen Körper austragen und gebären zu dürfen.

Schlagwörter:


Jun 29 2017

Bundestag entscheidet über Naturgesetze!

Category: Familie,Gesellschaft,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 08:35

Anlässlich der geplante Abstimmung im Bundestag der BRD über die Worthülse „Ehe für Alle“ ein offenes Wort:
Wie weit dürfen seit Jahrhunderten bestehende Begriffe dem Zeitgeist geopfert werden?
Es ist unbestreitbar, dass in unserer deutschen Sprache eindeutige Formulierungen möglich sind. Den gleichen Worten und Sätzen eine jeweils einer andere Deutung zuzuordnen grenzt an Betrug.
Die bestehende Sucht der absoluten Gleichberechtigung stößt an seine Grenzen bei der Fortpflanzung der Menschheit. Der Unterschied hier Frau und hier Mann läßt sich nicht durch noch so viel Diskussion – oder wenn es so sein sollte – Gesetze aus der Welt schaffen.

Staatsbürger und Staatsbürgerinnen die – obwohl keine gesundheitliche Probleme Sie daran hindert – gemäß Ihrer eigenen, freien Entscheidung sich der Zeugung und Geburt eines Menschen verweigern – sind Feinde der Menschheit!
Begründung: Die Menschheit kann nur durch Fortpflanzung überleben.

Ihr Anspruch aus Gründen der persönlichen Sexualität sich der Zeugung von Kindern zu verweigern lässt sich selbst mit Hinweis auf
BRD – Grundgesetz
.(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden

nicht begründen.

Ebenfalls besitzen Sie kein Anrecht auf den Schutz durch
BRD-Grundgesetz
Artikel 6
(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.
(4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft

Besonders verwerflich ist es, dass unter den Befürwortern der „Ehe für Alle“ Bürger mit gutem und sehr gutem Einkommen sind. Und ebenfalls ein Teil dieser Anhänger der „Ehe für Alle“ für die Überflutung der Bundesrepublik Deutschland mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen fördert.

Schlagwörter: , , ,