Apr 05 2013

Versager – nun auch noch´s Lotto

Category: Politik,überstaatlichHorst Zaborowski @ 09:20

Eine Gemeinschaft für Kohle und Stahl wurde gegründet – herausgekommen ist die Zwangsjacke ESM.

Atomkraftwerke wurden gebaut – an Endlagerung vom „Restmüll“ wurde nicht gedacht.

Basta-Kanzler Schröder drückte Harz IV durch – gefordert wurde und Förderung blieb auf der Strecke.

Basta-Nachahmer Merkel vollzog die Energiewende – an Stromspeicherung wurde nicht gedacht.
Continue reading „Versager – nun auch noch´s Lotto“

Schlagwörter: , , , , , ,


Jan 13 2013

Judikative – Legislative – Exekutive

Category: Justiz,Militär,RechtHorst Zaborowski @ 16:50

Diese drei Säulen sollen zusammenwirkend den Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland garantieren. Im vergangenen Jahr wurde die Judikative mit dem Urteil zum ESM herausgefordert. Obwohl es ein Urteil mit Auflagen – oder gerade weil es ein Urteil mit Auflagen – war, schimmert ein Einfluss der Legislative, wie auch der Exekutive ganz unverschämt hervor.

Diese Problematik, dass durch indirekte Einflussnahme auf die Judikative die Standfestigkeit der Bundesrepublik Deutschland gefährdet ist

  • — auf einem Stuhl mit drei Beinen sitzen wir Menschen ziemlich sicher, ist eines dieser Beine nicht im Vollbesitz seiner Kraft ist es mit der Sicherheit vorbei —

kann sich in diesem Wahljahr 2013 schädigend auswirken.

Mit unserem Bund für Gesamtdeutschland hatten wir bereits vor Jahren bei einer ähnlichen Gefährdung der Einflussnahme auf die Judikative in Karlsruhe demonstriert.

Demo vor dem BGH in KA, 26. März 2007

Schlagwörter: , , ,


Okt 15 2012

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Category: Gesellschaft,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 20:36

Bei Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in Frankfurt saßen alle, die in ihrem täglichen (Geschäft), ob in Politik oder Wirtschaft, Entscheidungen treffen. In vorderster Reihe Bundespräsident Joachim Gauck.

Keiner zuckte auch nur mit einer Wimper als der im Exil lebender Autor Liao Yiwu in ruhigen Worten darlegte, daß kleine Staaten mit kleinen Gemeinden die bessere Lebensform für Menschen ist.

Welche Gedanken mögen in diesen Momenten im Kopf vom Bundespräsidenten Joachim Gauck, zu welchen Erkenntnissen gelangt sein.

Dem gleichen Bundespräsidenten, der mit den Füßen scharrend nicht abwarten konnte bis das Bundesverfassungsgericht mit seinem Urteil zum ESM seine Unterschrift freigab.

Für eine Konstruktion der Unterdrückung, die der Preisträger Liao Yiwu in bewegenden Worten in China anprangerte – und die mit der Unterzeichnung des ESM-Vertrages in Europa fröhliche Urzustände feiert.

Schlagwörter: ,


Sep 17 2012

Unwort des Jahres

Category: EU,Finanzwirtschaft,Gesellschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 22:52

Vorschlag: „Kurs der wachstumsfreundlichen Konsolidierung“.

Dieses Paradestück der Volksverdummung leistete sich Bundesfinanzminister Schäuble. Bei den vielen bekannten  kunstvoll gewundenen Erklärungen ein Höhepunkt.

Eine Beleidigung für jeden Schaffenden der Tag für Tag und Woche für Woche von früh bis spät bemüht ist seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und dem am Ende des Monats doch nur der Antrag zur Aufstockung bleibt.

Wenn, infolge des ESM, die Druckmaschinen auf Hochtouren laufen könnten gerechterweise gleich unterschiedliche Euros gedruckt werden.

Die erste Sorte erhalten alle Schaffenden in dieser Republik.

Die zweite Sorte erhalten die Zocker bei den Börsen, bei den Banken usw.

Alle Preise werden zweifach ausgezeichnet.

Für die Schaffenden Menschen darf  ein Brot 2 Euro kosten das mit der ersten Sorte des Euro bezahlt werden darf.

Alle Zocker und andere Betrüger in diesem Land müssen für ein Brot 200 Euro bezahlen mit den Euros der zweiten Sorte.

Dies ist eine gute Möglichkeit der Inflationsbekämpfung. – Bei dem erstmals die Verursacher mit zur Kasse gebeten werden.

 

Schlagwörter: , , , , ,


Sep 16 2012

Wenn alte Politiker plaudern

Category: Ausland,Geschichte,Gesellschaft,Globalisierung,Medien,PolitikHorst Zaborowski @ 18:35

In der Zeitung „Die Zeit“ wird ein Treffen zwischen Helmut Schmidt und Lee Kuan Yew wiedergegeben.

Die Überschrift:  „Wie chinesisch wird die Welt?“

Ein Abschnitt aus diesem Artikel: Lee: …und denken, dass Evolution und Darwinismus Unsinn sind, dass die Welt von Gott geschaffen wurde. Ich glaube, die Europäer sind geistig weit entwickelt, als Folge zweier Weltkriege. Sie waren Zeugen sinnloser Fehden und Feindschaften, Hoffnungen und ehrgeiziger Pläne, die zu nichts als Tragödien geführt haben. Napoleon versuchte, Europa zu vereinen, und später auch Hitler.

 

Dem ist hinzuzufügen – und heute sind es ehrgeizige Pläne, mit der Speerspitze ESM die daran zweifeln lassen, – „die Europäer sind geistig entwickelt“.

Im Gegenteil: „Napoleon versuchte, Europa zu vereinen, und später auch Hitler“ – In dieser Zeit versuchen es Merkel & Co.

Napoleon und Hitler scheiterten am Selbsterhaltungswillen europäischer Völker – Merkel & Co wird es nicht anders wie Napoleon und Hitler ergehen.

In Jahrtausenden bei den Menschen entwickelten Gewohnheiten, Sprachen, Sitten und Gebräuche lassen sich durch von Computern gesteuerte Programme nicht in einen Völkerbrei verwandeln aus dem Zocker den letzten Tropfen herauspressen.

Zurück zu dem Bericht aus „Die Zeit“:

Lee: Nein, ich sehe in der Europäischen Union keine Inspiration für die Welt. Ich betrachte sie als ein Unterfangen, das aufgrund von zu schneller Expansion falsch konzipiert wurde und vermutlich fehlschlagen wird.“

Nicht alle alten Männer wackeln mit dem Kopf. Glauben wir, daß Lee Kuan Yew einen guten Grund hat seine Meinung so klar zu äußern

Schlagwörter: , , , , ,


Sep 15 2012

Krieg und Frieden

Category: EU,Geschichte,Gesellschaft,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 23:24

In der Geschichte Europas wechselten Perioden in denen Krieg oder Frieden herrschten. Dies waren Zeiträume mit verhältnismäßig klaren Abgrenzungen.

Die Zeit nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird von Euro-Fanatikern gerne als die längste Friedenszeit in Europa dargestellt.

Für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist zu vermerken, es wurde nicht geschossen. Nicht zwischen der Volksarmee der DDR und nicht zwischen der Bundeswehr der BRD. Kann dieser Zustand als Frieden bezeichnet werden?

In einer Friedenszeit werden Menschen in den Staaten und Völker weder mit militärischen noch mit wirtschaftlichen  Mitteln geschädigt.

Und dies kann für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland nicht in Anspruch genommen werden.

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland, genau so wie seit Gründung der Deutschen Demokratischen Republik, wurde die deutschen Bevölkerung abgezockt.  Dieses „Absahnen“ des schwer erarbeiteten Ertrages des einzelnen Bürgers wie der deutschen Volkswirtschaft  erfolgt auf allen Ebenen, immer mit der moralischen Keule im Hintergrund.

Dies ist kein Friedenszustand – es ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.

Der Schlussakkord setzt mit dem ESM ein. Was als eine Friedenstat hochgejubelt wird, ist die Zerstörung eines lebenswerten Lebens von allen Völkern in Europa. – Viele, leider zu viele, merken den anschleichenden Tod ihres völkischen Lebens nicht.

Eine Hydra mit Saugnäpfen in Form von Bürokratien und Erpressern saugt unsere materiellen Rücklagen und unsere Seelen auf.

Wo bleibt unser Herakles und Iolaos?

Schlagwörter: , , , ,


Sep 10 2012

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes

Category: EU,Finanzwirtschaft,Geschichte,Gesellschaft,Parteien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 20:29

Der Tag nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes wird in die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingehen. Ob das Urteil am 12. September 2012 gesprochen wird, ist zum Zeitpunkt dieser Darlegungen nicht mit letzter Gewissheit bekannt.

Festzuhalten ist: Viele Staatsbürger suchen vor der Willkür der vom Fanatismus befallenen  politischen Klasse dieser Bundesrepublik Deutschland Schutz beim Bundesverfassungsgericht. Die uns Deutschen vorgeworfene Obrigkeitsgläubigkeit verhindert bis heute, daß sich der Protest eines großen Teiles der mündigen Staatsbürger noch nicht auf den Straßen der Republik manifestiert.

Sobald das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes gesprochen sein wird, werden wir erleben ob sich dies ändert.  Bis dato sind die vielen Protestierenden über die Fakten des ESM informiert. Millionen Staatsbürger der BRD stehen jedoch noch Abseits weil sie die versteckten Hinterhältigkeiten des ESM nicht erkannt haben – wobei viele sich diese Abscheulichkeiten nicht vorstellen können, bzw. nicht glauben wollen.

Die größte Gefahr, die von diesem Teufelswerk ESM ausgeht, ist die geplante Unumkehrbarkeit. – Eine Darstellung gegen die Naturgesetze – Alles auf dieser Welt ist in Bewegung und bleibt es auch. Dies kann auch durch noch so viel Gehirnwäsche nicht verdrängt werden.

Im Klartext: Als letzter Ausweg bietet sich der Austritt der Bundesrepublik Deutschland aus der EU an, wenn wir nicht als ein Sklavenvolk in die Geschichte eingehen wollen.

Schlagwörter: , ,


Sep 10 2012

Deutschlands Tragik oder Schicksal?

Category: EU,Finanzwirtschaft,Geschichte,Militär,PolitikHorst Zaborowski @ 01:15

Kaiser Wilhelm musste in das Kolonialrennen und Marinewettrüsten einsteigen.

Deutsche Truppen mussten im Zweiten Weltkrieg gen Moskau marschieren.

Der Ertrag des Aufbaues nach dem Zweiten Weltkrieg soll durch Finanzhaie und Euro-Fanatiker mit den ESM in eine wirtschaftliche Katastrophe verpulvert werden.

Immer mit dem Kopf durch die Wand.

Schlagwörter: , ,


Sep 08 2012

Einfluß auf Bundesverfassungsgericht

Category: EU,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 00:34

Mit ihrer Unterstützung von EZB-Chef Mario Draghi´s Entscheidung in unbeschränkter Höhe Staatsanleihen verschuldeter Staaten aufkaufen zu wollen mischt sich Bundeskanzlerin Merkel durch die Hintertür in Entscheidungen vom Bundesverfassungsgericht ein.

Draghi führt der ganzen Welt vor wie der geplante Gouverneursrat des ESM in die Taschen der Staatsbürger greifen kann und wird – wer wehrt sich ?

Schlagwörter: , , , ,


Sep 02 2012

Hundert Jahre Krieg gegen Preußen-Geist

Category: Deutsches Reich,EU,Geschichte,Gesellschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 06:39

Im Jahre 2014 wird der Krieg gegen Preußen, daß in dieser Zeit als Staat nicht mehr existent ist, noch nicht beendet sein. Menschen können getötet werden. Staaten können Handlungsunfähig werden. Der Preußen-Geist lebt. Es ist eine gelenkte Tragik, daß eine gebürtige Preußin, auch wenn sie selbst sich eventuell dessen nicht bewuß ist, an der Auslöschung mitwirkt.

Mit dem ESM wird eine Voraussetzung geschaffen, daß preußische Tugenden, wie Sparsamkeit, in Europa an Leuchtkraft verlieren. Solide Finanzierung ist Grundlage für jedweden Erfolg, bei jedem einzelnen Menschen, wie bei Staaten.

Im Umfeld von unklaren Strukturen, wie der EU, können auch Menschen besonders leicht manipuliert werden. In Demokratien mit einer Willensbildung durch die Anzahl der Staatsbürger wirken über Jahrhunderte angeeignete Geisteshaltungen störend, Leider nur in der heutigen Zeit.

Denn auch der über mehrere Jahrhunderte gelungene Aufstieg Preußens gelang nicht ohne den Willen und die Bereitschaft der Menschen.

Woher kommt der Glaube, daß diese hochtechnisierten Welt mit ihrem Computerwahn ohne Preußen-Geist zum Wohle der Menschen gestaltet werden kann.

Schlagwörter: ,


« Vorherige SeiteNächste Seite »