Jun 30 2015

Obama – Merkel

Category: Ausland,EU,FinanzwirtschaftHorst Zaborowski @ 17:37

Beider Leuchttürmen Strahlkraft reicht nicht mehr aus, um in ihren eigenen Parteien einen Weg gegen „Volkes-Willen“ weiterhin durch- zusetzen.

„US-Präsident Barack Obama hat bei einer Abstimmung im Senat zu den geplanten Freihandelsabkommen mit der EU (TTIP) und dem Pazifikraum (TPP) eine Schlappe erlitten: Ausgerechnet seine Demokraten verweigerten ihm die Gefolgschaft…“

Wenn die Interessen des eigenen Staates betroffen werden hilf oft die Opposition den „Leuchttürmen“ eine Mehrheit zu finden.

Beim Griechenland-Drama war nach Meldungen im Internet Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bereit „rote Linien“ zu überschreiten. Und fällt ihrem „Recken“ Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in den Rücken?

Kann es sein, dass die ca. 10 Milliarden welche von amerikanischen Hedgefonds in Griechenland investiert wurden Bundeskanzlerin Merkel zum überschreiten der „roten Linien“ veranlasst haben?

Schlagwörter: , , , ,


Mai 29 2015

Gegen TTIP Entscheidung suchen!

Category: Ausland,EU,Politik,Recht,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 17:04

Vor ca. einem Jahr hatten wir bereits gegen TTIP Stellung bezogen:

„Das Wort Freihandelsabkommen ist an sich bereits eine Perversion des Wortes Frei! Genau das Gegenteil – die Fremdbestimmung und dazu noch eine praktische Auflösung aller staatlicher Gewalt und die Übernahme durch Wirtschaftskreise in “Hinterzimmern” wird angestrebt. Der Zeitpunkt für diesen Anschlag ist einerseits gut gewählt, Fußball-Weltmeisterschaft usw.- andererseits kann vermutet werden, die politische Brennpunkte von Ukraine über den nahen Osten bis Afrika können bei der Verschleierungspraktik behilflich sein.

Über diesen Unterwerfungsakt “verhandelt” eine Europäische Union. Eine Konstruktion die nachweislich nur von einer Minderheit, wie die Wahlen zum europäischen Parlament bewiesen haben, legitimiert ist. Die Konstruktion EU, als Gefängnissaufseher für Deutschland erfunden schickt sich an auf kaltem Wege alle Völker Europas in das neue Gefängnis TTIP (Transatlantisches Handelsabkommen zwischen der EU und den USA) einzumauern. Es ist wenig hilfreich, daß auch Menschen in den USA von dieser Art der Freiheit betroffen werden, – Die Freiheitsstatue in New York bei der Millionenstadt am Hudson-Rover wird ihrer Symbolkraft beraubt und dem TTIP geopfert.

Unsere Hausaufgaben müssen wir auf unserem Kontinent Europa selber machen. Mit dem Lockruf eines europäischen Parlamentes, daß Rechte und Befugnisse eines jeden Parlamentes europäischer Völker innehaben sollte wurden Europäer bewogen ihre nationalen Interessen an die zweite Stelle zu setzen um dieser Chimäre EU zu dienen. Spätesten mit den Geheimverhandlungen der EU und der USA über das Transatlantische Handelsabkommen zwischen der EU und den USA TTIP hat sich dieser Traum als Chimäre entpuppt.

Freiheit ohne Kampf ist letztendlich keine Freiheit. Der ESM verhindert eine Gestaltung des Lebens unserer europäischen Völker in Freiheit. Anzustrebende Lösung: Bilaterale Verträge zwischen den einzelnen Staate in Europa, nach der Vorlage der Friedensverhandlungen von Münster und Osnabrück (Der Westfälische Friede – nach mehrjährigen Verhandlungen in Münster und Osnabrück am 24.10.1648 geschlossen) – als eine Zusammenarbeit in einem Europa freier Nationen und Völker.“

In diesen Tagen und Wochen wehren sich mehr und mehr Bürger

Widerstand gegen TTIP

Wo ist Ihre Stimme?

Schlagwörter: , , , ,


Jun 13 2014

TTIP mordet Identität und Freiheit Europas Völker

Category: Ausland,Gesellschaft,Justiz,Kriminalität,überstaatlichHorst Zaborowski @ 11:17

Das Wort Freihandelsabkommen ist an sich bereits eine Perversion des Wortes Frei! Genau das Gegenteil – die Fremdbestimmung und dazu noch eine praktische Auflösung aller staatlicher Gewalt und die Übernahme durch Wirtschaftskreise in „Hinterzimmern“ wird angestrebt.

Der Zeitpunkt für diesen Anschlag ist einerseits gut gewählt, Fußball-Weltmeisterschaft usw.- andererseits
kann vermutet werden, die politische Brennpunkte von Ukraine über den nahen Osten bis Afrika können bei der Verschleierungspraktik behilflich sein.

Über diesen Unterwerfungsakt „verhandelt“ eine Europäische Union. Eine Konstruktion die nachweislich nur von einer Minderheit, wie die Wahlen zum europäischen Parlament bewiesen haben, legetimiert ist.

Die Konstruktion EU, als Gefängnissaufseher für Deutschland erfunden schickt sich an auf kaltem Wege alle Völker Europas in das neue Gefängnis TTIP (Transatlantisches Handelsabkommen zwischen der EU und den USA) einzumauern.

Es ist wenig hilfreich, daß auch Menschen in den USA von dieser Art der Freiheit betroffen werden, – Die Freiheitsstatue in New York bei der Millionenstadt am Hudson-River wird ihrer Symbolkraft beraubt und dem TTIP geopfert.

Unsere Hausaufgaben müssen wir auf unserem Kontinent Euroa selber machen.

Mit dem Lockruf eines europäischen Parlamentes, daß Rechte und Befugnisse eines jeden Parlamentes europäischer Vöker innehaben sollte wurden Europäer bewogen ihre nationalen Interessen an die zweite Stelle zu setzen um dieser Chimäre EU zu dienen.

Spätesten mit den Geheimverhandlungen der EU und der USA über das Transatlantische Handelsabkommen zwischen der EU und den USA TTIP hat sich dieser Traum als Chimäre entpuppt.

Freiheit ohne Kampf ist letztendlich keine Freiheit.
Der ESM verhindert eine Gestaltung des Lebens unserer europäischen Völker in Freiheit.
Anzustrebende Lösung: Bilaterale Verträge zwischen den einzelnen Staate in Europa, nach der Vorlage der Friedensverhandlungen von Münster und Osnabrück (Der Westfälische Friede – nach mehrjährigen Verhandlungen in Münster und Osnabrück am 24.10.1648 geschlossen) – als eine Zusammenarbeit in einem Europa freier Nationen und Völker.

Schlagwörter: , , , ,