Aug 09 2013

Dogmatische Politik bedroht Wohlstand

Category: Gesellschaft,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 08:44

Wenn auch bereits das Wohlstandsgefälle in der Bundesrepublik Deutschland zu einem großen Vertrauensverlust bei deutschen Staatsbürgern gegenüber der Politik geführt hat – so bedroht die dogmatische Politik unseren Wohlstand insgesamt.

Ein gravierendes Beispiel ist die „Energiewende“! Hier wurde und wird ohne eine Abwägung von Nutzen und Schaden für die deutsche Volkswirtschaft dogmatische Politik in Reinkultur auf Kosten der Staatsbürger betrieben.

Mit einer Entschiedenheit, die in keiner Diktatur besser über die Köpfe der Bürger hinweg hätte durchgesetzt werden könnte, wurde die Ökonomie einer Fiktion untergeordnet. Der ohne Zweifel bei den Bürgern der Bundesrepublik Deutschland vorhandene Sachverstand, insbesondere in der wissenschaftlichen Elite unseres Landes, wurde auch nicht ansatzweise bemüht.

Kein Bürger würde in seinem privaten Bereich so emotionell handeln, wie dies die Bundeskanzlerin Merkel bei ihrer Entscheidung für die „Energiewende“ tat.

Die Folgen sind:
In der Bundesrepublik Deutschland besteht zeitweise ein Überangebot an elektrischer Energie. Um eine zuverlässige Versorgung sicher zu stellen, müssen für die Grundlast Kraftwerke in Bereitschaft gehalten werden.

Ergebnis ist, die Kosten von elektrischem Strom steigen für Bürger und Wirtschaft unkontrolliert weiter. – Es wird sogar elektrischer Strom, den die Netze nicht aufnehmen können, ins Ausland verschenkt und gleichzeitig können tausende Staatsbürger ihren lebensnotwendigen elektrischen Strom nicht bezahlen und ihre Stromanschlüsse werden gesperrt.

Grundstoffindustrien, wie Aluminumwerke, Elektrostahlwerke, Chemische Großanlagen überdenken ihre Produktion und insbesondere ihre Neuinvestitionen ins Ausland zu verlagern.

Und dies alles, weil ein Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) und im Bereich Analytische Chemie tätige geb. Angela Kasner, zur Zeit Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel, bei ihrer Entscheidung die „Energiewende“ durchzuboxen nicht berücksichtigt hatte:

Elektrischer Strom ist nicht im erforderlichen Ausmaß speicherbar!

Schlagwörter: , , ,


Mrz 22 2013

Energie-Wende-Chaos

Category: Gesellschaft,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 10:15

Merkels-Basta-Politik – einer der Gründe für Energie-Wende-Chaos.

Bei Einführung der Energiegewinnung durch Atomkraftwerke wurde an eine Lagerung des Restmülls nicht gedacht.

Bei Merkels Basta – jetzt Energiewende – war kein Konzept vorhanden.
Continue reading „Energie-Wende-Chaos“

Schlagwörter: , , ,


Jun 06 2011

Vertrauen sieht anders aus!

Category: Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 15:41

Von der Ethik-Kommission wurde auf 49 Seiten unter dem Titel: Deutschlands Energiewende – Ein Gemeinschaftswerk für die Zukunft – Sichere Energieversorgung – in Berlin unter dem am 30. Mai 2011 ihr Bericht vorgelegt.

Es ist anzuerkennen, eine Fleißarbeit – nach bestem Wissen und Gewissen. Wobei dem Gewissen, sprich der Ethik, mehr Aufmerksamkeit gewidmet wurde als dem Wissen. Auch Wissen kann nicht den Anspruch auf die alleinseligmachende Wahrheit erheben. Bei einem Thema, in einem Land mit so hohen Standards in Wissenschaft und Forschung sollten zumindest was die Technik betrifft klarere Aussagen getätigt werden können. Continue reading „Vertrauen sieht anders aus!“

Schlagwörter: , , , , ,


Dez 06 2007

Grundlast aus unabhängiger Energiegewinnung

Category: Deutsches Reich,PolitikHorst Zaborowski @ 06:52

Sie können — wenn sie wollen

Die von der Bundesregierung beabsichtigten Gesetze zum Klimaschutz sind ein Baustein. Wer sich vorstellen kann, wie viele Bausteine bei einem Haus vonnöten sind um nur den Rohbau fertig zu stellen, bewahrt sich seinen Überblick.

Und die tragenden Fundamente und Elemente eines Hauses lassen sich kaum mit Bausteinen herstellen.

Weiteres unter Politik / Politische und wirtschaftliche Aspekte []

Von Versäumnissen über falsche Wege zu einem richtigen Ziel?

Schlagwörter: , ,