Feb 26 2017

Volk ist nicht gleich Volk!

Category: Deutsches Reich,Geschichte,Medien,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 10:42


Andrej Mierow bewertete in Facebook veröffentlichen Ausspruch den Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Landesvertreterversammlung von sich gab: „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“ mit „Falsch…absolut unrichtig!!!! Das Wahlvolk…das wär euer Traum, aber der wird sich nicht erfüllen.

Unsere Antwort zu diesem Thema:

Merkel hat Recht – Das Volk ist Jeder der in diesem Land lebt.

Einen Moment bitte, wer ist Merkels „Volk“? Sollen das die auf Merkels Geheiß ohne jegliche Kontrolle in unser Land hineingeströmten Menschen aus aller Herren Länder sein?

Sollten es die im Untergrund operierenden Anhänger einer Staatsreligion, dem Islam, sein?

Sollten es Menschen sein die Ihr Leben einsetzen um möglichst viele Ungläubige zu töten?

Volk und Land sind eine Einheit. Diese Einheit bezeichnet sich als

„Wir sind das Volk“! Unser deutsches Volk – lange bevor Merkel und Glaubensgenossen auf dieser Welt waren.

Lange bevor es eine Deutsche Demokratische Republik oder eine Bundesrepublik Deutschland gab.

Der Sekundenbruchteil in dem Sie Frau Dr. Merkel und Ihre Glaubensgenossen in der Geschichte wirken können wird nicht ausreichen um unser deutsches Volk aus dem Leben der Völker zu eliminieren!

Schlagwörter: , ,


Nov 27 2016

Sicherheit – auch eine soziale Frage.

Category: Gesellschaft,Justiz,Kriminalität,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 01:48

Justizminister Heiko Maas fordert Mindeststrafe von sechs Monaten Haft für Einbruch. Wie werden die organisierten Banden erzittern, wenn diese überhaupt von dieser Strafandrohung erfahren.

Abschreckung wirkt, wenn die Täter davon ausgehen müssen mit großer Wahrscheinlichkeit unmittelbar nach dem Einbruch gefasst zu werden bevor sie „Ihre Beute“ in bares umsetzen oder ins Ausland Verschwinden können.

Forderung: Umfassende Grenzkontrollen an den Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Überprüfung von Pässen bzw. Ausweisen mit Skännern dauern nicht einmal eine Minute.

Aufgabe des Staates ist es jedem Bürger den gleichen Anspruch auf Sicherheit und seine persönliche Freiheit zu gewährleisten. Bei Merkel und Maas werden die Gauner nicht einbrechen und wenn doch entsteht ideeller Schaden.

Bei jedem Bürger von Nebenan kommt zu dem ideellen Schaden auch der materielle Schaden.

Schlagwörter: , , , , ,


Okt 24 2016

CETA-Streit

Category: EU,Gesellschaft,Politik,Recht,WirtschaftHorst Zaborowski @ 23:37

In der ARD kommentierte Markus Preiß, ARD Brüssel. Aus Sicht eines Zuschauers, ganz banal ausgedrückt, wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe. Eine Belehrung über Demokratie an einem ungeeigneten Objekt, der EU.

Durch diese Brüsseler Brille drangen nicht die Sorgen und Ängste der Menschen, die letztendlich für alle Entscheidungen die mit dem CETA-Abkommen entstehen, mit ihrem Einkommen aufkommen müssen. Und nicht nur mit ihrem Einkommen, sondern auch mit ihrer Entscheidungsfreiheit als Bürger. Richtig ist, in einer gelebten Demokratie hat ein Jeder Zugeständnisse zu machen um zu einem Kompromiss zu gelangen.

Im Leben eines jeden Menschen, einer jeden Gemeinschaft, in jeder Stadt und jedem Staat werden bei bestimmten Angelegenheiten jedoch keine Kompromisse erreicht werden können. In diesem Moment hat dann der Wunsch nach einem Kompromiss vor dem Selbstbestimmungsrecht der Bürger, des einzelnen Staates zurückzustehen.

Erst kommt das Lebens- und Selbstbestimmungsrecht eines jeden einzelnen Bürgers. Daraus entwickelt sich in einer Gemeinschaft, im Staat, gesetzliche Grundlagen an die sich dann die einzelnen Bürger halten müssen.

Eine Organisation wie die EU, entwickelte sich aus wirtschaftlichen Interessen die politisch motiviert waren – im Klartext die Anbindung des deutschen Volkes an einer langen Leine zur ständigen Kontrolle durch die Siegermächte des zweiten Weltkrieges.

Aus dieser Ausgangslage heraus eroberten wirtschaftliche Kräfte ihren Einfluss in die politische Ebene des Staates BRD hinein.

In den vergangenen siebzig Jahren wurde der Einfluss wirtschaftlicher Kräfte, insbesondere mit der Ausweitung des weltweiten Handels, zu einer Macht im Hintergrund.

Der Angriff mittels CETA auf die Souveränität der Gerichtsbarkeit und damit im Grunde genommen auf die Souveränität der einzelnen Staaten in Europa ist, wenn er gelingt, der Untergang souveräner Staaten.

Schlagwörter: , , , , ,


Jul 04 2016

Brexit und Schulzens Taschenspielertrick

Category: Ausland,EU,Geschichte,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 18:08

Über die Hintertür will Europa-Parlamentschef Schulze den Brexit Großbritanniens nutzen um, was seit Gründung der EU zu keinem Zeitpunkt eine Chance hatte, aus der EU einen Staat zu „zimmern“.

Bisher reicht der Entscheidungsspielraum des Euro-Rates aus, den Anschein eines dem Standard eines Völkerrechtssubjektes Staat entsprechende Kulisse aufrecht zu erhalten. Zugegeben  mit hohen Souveränität-Verlusten für die Mitgliedstaaten.

Selbst dieser Standard war den Briten zu hoch – und sie  handelten!

Wir Bürger in den Staaten auf dem Kontinent Europa sollten die Chance, die uns ein freiheitliebendes Volk wie die Briten mit ihrem Brexit schenkten nutzen und die Gemengelage EU beenden!

Flickwerk hat zu keiner Zeit eine Chance. Wir Völker auf dem europäischen Kontinent können aus einer langen Geschichte schöpfen. Laßt uns den Frieden, Westfälischen Frieden von Münster und Osnabrück, vom  15. Mai und dem 24. Oktober 1648 zum Vorbild nehmen.

Damals war er der 30jährige Krieg – heute nach beinahe 66 Jahren EU, einer Gründung zur Kontrolle der BRD, ist die Zeit reif.

Reif um ehrlich eine Bilanz ziehen! Alles auf den Verhandlungstisch! Staaten mit freiheitliebenden Völkern können und müssen die Freiheit eines jeden Volkes achten, eine freie Entfaltung nach den jeweiligen Lebensgewohnheiten sichern. Sichern mit einer eigenen Währung eines jeden Staates. Mit der vollen Souveränität eines jeden Staates. Der unabdingbaren Hoheit mit einer einzigen Staatsbürgerschaft! Klare Fronten, klare Verträge ohne Hintertühren bedeuten Sicherheit für alle.

Schlagwörter: , ,


Jul 26 2013

Geheimdienste

Category: Politik,Recht,überstaatlichHorst Zaborowski @ 22:33

Eine bisher vorwiegend „laulos“ im besten Sinne arbeitende Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger darf auch mal daneben greifen.

Mit Ihrer Spiegel ONLINE gegenüber offenbarte Meinung: „Geheimdienste arbeiten grenzübergreifend und müssen grenzübergreifend kontrolliert werden“ hat die Bundesjustizministerin leider so was von daneben gegriffen.

Ein Geheimdienst alleine kann schon, wenn er im Sinne seiner „Auftraggeber“ -, wer in der BRD auch immer das sein sollte, die Bundesregierung, der Bundestag oder das wie immer alles bezahlende deutsche Volk – wenn er seine „Arbeit“ gut verrichten soll, nicht wirklich kontrolliert werden. – Denn, es ist schon eine besondere Leistung wenn die erspähten Geheimnisse innerhalb der Dienste bleiben und nicht auch von „befreundeten Geheimdiensten“ mit verwertet werden!

So wie die Sachlage sich darstellt, besteht ein Gremium von Polikern der in einem besonderen Kreis bundesdeutsche Geheimdienste „kontrolliert“ – dazu dann noch ein Minister.

Für die Wahrung eines Geheimnisses alleine der Zahl der Geheimnisträger nach nicht besonders vertrauenswürdige Ansammlung.

Und nun soll diese bereits fragwürdige Wahrung eines Geheimnisses erweitert werden auf – ja auf wen? Alle anderen ausländischen Geheimdienste? Nur die Geheimdienste europaischer Staaten?

Ist das Geld unserer deutschen Steuerzahler für ein solches Projekt noch gut angelegt?

Schlagwörter: , , ,


Jan 09 2009

In anderen Medien gefunden …

Category: Banken,gefunden,Netzauftritt,ParteienHorst Zaborowski @ 11:07

Wahlprogramm einer neuen Partei gefunden in der Online-Zeitung Friedenspiegel:

„Weil Politiker in Aufsichtsräten von Banken sowie die Bankenaufsichten der BRD versagt haben, wird mit der alleinigen Kontrolle-Aufsicht über das Banken-Wesen der Bundesrepublik Deutschland im weitesten Sinne die Deutsche Bundesbank beauftragt. Für diese  Aufgabe ist es erforderlich, die Deutsche Bundesbank in den Rang eines unabhängigen Verfassungsorgans neben der Exekutiv, Legislative und Judikative im Grundgesetz zu verankern, um eine unabhängige Aufsicht von Fachleuten sicherzustellen.“ Continue reading „In anderen Medien gefunden …“

Schlagwörter: , , , ,


Dez 08 2008

Was oder Wer ist das ?

Category: EU,überstaatlichHorst Zaborowski @ 22:44

Es ist kein Staat aus völkerrechtlicher Sicht (Intergouvernementalismus). Es ist eine internationale Organisation. Es hat keine Legislative mit letztendlicher Entscheidung. Es ist eine große Gruppe überbezahlter Idealisten ohne demokratische Legitimation. Es ist die EU (Europäische Union). Continue reading „Was oder Wer ist das ?“

Schlagwörter: , , ,