Jun 28 2012

Staatsbürgerinnen und Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland

Category: Deutsches Reich,EU,VolkHorst Zaborowski @ 09:04

Wir bauten seit 1949 in 63 Jahren unseren Staat auf. Die DM wurde zu einer in der Welt begehrten Währung. Unsere Lebensverhältnisse verbesserten sich. Ab 1. Januar 2002 wurde in der Bundesrepublik Deutschland der Euro als Währung eingeführt, ohne uns — das deutsche Volk, das diesen Staat aufgebaut hat — zu fragen.

Der Euro sollte das Zusammenleben der Völker Europas fördern. – Er wurde zum Sprengstoff. Continue reading „Staatsbürgerinnen und Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland“

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Jan 20 2012

Uns reicht es …

Category: EU,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 19:53

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland wird unsere deutsche Arbeitskraft von allen, die da glauben ein Recht aus unserer Vergangenheit herleiten zu können, in unermess­licher Höhe abgeschöpft. Continue reading „Uns reicht es …“

Schlagwörter: , , ,


Nov 16 2011

„Nazi“ für Ablenkungsmanöver sehr geeignet.

Category: EU,PolitikHorst Zaborowski @ 17:21

Es ist schon sonderlich, wie sich alles so fügt. Zehn Jahre reisten „mordende Nazis“ durch die BRD — trotz Verfassungs­schutz und aller sonstigen verant­wortlichen Behörden.

Just zu dem Zeitpunkt – als erneut der Lissabon-Vertrag als Makulatur behandelt wird — (Rettungs­schirme mit astronomischen Finanz-Summen in bekannter Zocker-Manier aufgespannt werden sollen) — wird diese neue Sau durch Dorf getrieben.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Schlagwörter: , , , ,


Sep 29 2011

Heute Entscheidung – Gewissen oder Fraktionszwang

Category: Geschichte,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 06:50

An diesem 29. September 2011 wird jeder Abgeordnete des Bundestages der Bundesrepublik Deutschland sich entscheiden – zwischen seinem Gewissen und dem offiziell nicht vorhandenen Fraktionszwang.

Es geht nicht nur um Griechenland, um die Menschen, die dort ihrer der so gerne in dieser unserer Republik bei jeder sonstigen Gelegenheit heran-zitierten Würde beraubt werden, es ist die Entscheidung – Halt oder endgültige Talfahrt in den Schlund der EU-Diktatur.

Angemessen wäre eine Entscheidung im Bundestag der Bundesrepublik Deutschland in namentlicher Abstimmung um unseren Nachfahren Fakten zu hinterlassen; damit nicht wie in unseren Tagen die Geschichtsschreibung sich in Spekulationen flüchten kann.

Schlagwörter: , ,


Jul 13 2011

für oder gegen

Category: Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 18:21

Vor dieser Entscheidung stehen wir Staatsbürger der BRD öfter als uns lieb ist und flüchten uns oft in die Enthaltung, wohl wissend, daß auch die Enthaltung eine Stellungnahme ist, die sich leider unserem Einfluss entzieht – weil die, die dafür sind genauso wie die, die dagegen sind unser Votum für „ihre Seite“ auslegen.

Darum nur Mut, es muss ja nicht gerade der Mut vor Königsthronen sein, es reicht schon wen „Ihr Mut“ vor ihrem eigenen Gewissen bestehen kann.

Problemfelder
, bei denen ein Jeder mit seinem Gewissen alleine ist:
Rettungsschirme – Irland, Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland, Entschuldigung so weit sind wir ja noch nicht.
Ausstieg aus der Atomkraft – eine Gewissensfrage.Jahrzehnte eine heilige Kuh, die nun geschlachtet wird um neue heilige Kühe in die Welt zu setzen.
Erneuerbare Energien – das Naturwunder. Ohne Überprüfung aller Möglichkeiten, die auf unserer Erde vorhanden sind. Nassen Finger in den Wind gehalten und mit Volldampf in die nächste Katastrophe.
Arbeitsplätze – variabel dem System angepasst. Die Gewinnsucht des Kapitals versteckt sich hinter die Globalisierung. Das Leben der schaffenden Bevölkerung ist nicht mehr planbar.
Innere Sicherheit – Leib und Gut der Eliten ist gewährleistet. Für die Sicherheit des großen Teils deutscher Staatsbürger reichen die Finanzen nicht – es fehlt schlicht und einfach an sichtbaren Polizeikräften in der Öffentlichkeit.
Äußere Sicherheit – Mit Abschaffung der Wehrpflicht wurde die Verteidigungsbereitschaft der Bundesrepublik Deutschland aufgegeben. Eine Interventionsarmee wird geschaffen um im internationalem Machtkampf der Völker, an Volkes Wille vorbei, mitzumischen.

Diese Auflistung kann auf Wunsche erweitert werden. Wer ist bereit sich gegen Selbstherrlichkeit der Strippenzieher und ihre willigen Helfer in Wirtschaft, Politik und dem Staatsapparat zu wehren?

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 23 2011

Wer soll das bezahlen – wer hat soviel Geld

Category: EU,Finanzwirtschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 15:27

dieser Karnevalshit trifft den Nagel auf den Kopf. Keiner hat wirklich noch Geld. Alles ist Papier- und Computergeschiebe.

Warum sollen wir Deutsche uns anstrengen. Wir verkaufen unsere Wahren in europäische Länder die mehr Schulden als flüssiges Kapital haben. Zahlen Steuern über Steuern in der BRD und dieses sauer verdiente Geld wird dann über „Rettungsschirme“ den so wichtigen Staaten zur Erhaltung der Währung Euro zugeführt. Treten wir Deutsche mal kürzer. Schuften wir mal weniger. Geben nicht mehr aus, als wir erwirtschaften. Schonen unsere Umwelt.

Dazu brauchen wir den Euro nicht. Unsere gute alte DM reicht für uns aus.

Den über den Wolken schwebenden Befürwortern würde es auch ganz gut bekommen – auf den Boden der Wirklichkeit herunterzufallen.

Schlagwörter: , , ,


Feb 04 2009

Merkels Banken-Rettungsschirm — ein Flop

Category: Banken,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 19:44

Banken die außerhalb der Wertschöpfungskette der deutschen Volkswirtschaft ihr Geschäftsfeld suchten, verbrannten unser Volksvermögen. Die heiße Luft des verbrannten Volksvermögens strömt in die nächste Blase. Es sind Bad Banken, ohne sich selber dessen bewußt zu sein, weil sie der seit Jahrhunderten bewährten Aufgabe einer Kreditversorgung ihrer Kunden aus der Realwirtschaft nur noch am Rande nachgekommen sind. Continue reading „Merkels Banken-Rettungsschirm — ein Flop“

Schlagwörter: , ,