Jan 26 2009

„Bad Bank“ — das Zauberwort der Unverbesserlichen

Category: Banken,gefundenHorst Zaborowski @ 20:02

Was muß nur noch alles passieren, damit die Zocker-Bänker sich den Realitäten stellen? Andersrum gefragt, wann begreifen die staatstragenden Kräfte in der Bundesrepublik Deutschland, daß wir mit dem Rücken zur Wand stehen! Nur gnadenlose Offenlegung aller Bilanz-Leichen auf einen Schlag und Schluß mit der tröpfchenweisen Veröffentlichung führt aus der Krise — erst dann verstaatlichen zum Börsenkurs. Ferner sofort alle Löcher stopfen, durch die diese Finanzblase entstanden ist.
Lesen Sie im Friedenspiegel unter Krisenbewältigungsprogramm.

Schlagwörter:


Okt 16 2008

US-Staats-Maffia

Category: Ausland,Deutsches Reich,FinanzwirtschaftHorst Zaborowski @ 18:42

Der Begriff Maffia wird im allgemeinen mit einer Tätigkeit von Menschen und Strukturen in Verbindung gebracht die mit krimineller Energie sich Vorteile verschaffen. Ihnen wird der Wille zur Zerstörung bestehender Strukturen im wirtschaftlichen und staatlichen Bereich nachgesagt um ihre Vorteile nutzen zu können. Unzweifelhaft ist, daß Mitglieder einer Maffia bestrebt sind ihre Teilnahme in staatlichen und wirtschaftlichen Strukturen zu vertuschen. Je nach dem Infiltrierungsgrad bleiben sie als „Strippenzieher“ im Untergrund oder, wo ihre Kraft es erlaubt, übernehmen sie auch in der Öffentlichkeit, meist von den Staatsbürgern der einzelnen Staaten nicht erkannt, Führungspositionen ein.

Diese Maffia-Handlungsmuster zeichnen sich in einem Bogen von den Potsdamer Gesprächen 1945 bis zu den Handlungen der US-Finanzwirtschaft in der Neuzeit, den Jahren, Monaten, Wochen und Tage vor und innerhalb 2008 ab. Continue reading „US-Staats-Maffia“

Schlagwörter: , , , , , ,


Dez 16 2007

Mitarbeiter in Landesbanken usw. …

Category: Banken,Deutsches Reich,Finanzwirtschaft,GlobalisierungHorst Zaborowski @ 18:17

… schaut Euren Machern auf die Finger!

Spekulationen auf internationaler Ebene kosten Eure Arbeitsplätze.
Wer vom Zwang zur Spekulation überwältigt wird – kann in die nächste Spielbank seines Landes oder anderswo fahren und dort sein Privat-Vermögen verspielen.
Wir Steuerzahler sind nicht mehr bereit, für Spekulationsschulden aufzukommen.

Schlagwörter: , ,


« Vorherige Seite