Mai 22 2017

Vierte industrielle Revolution

Category: Familie,Gesellschaft,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 02:26

Seegen und Fluch des technischen Fortschritts hat bei allen Stufen bis zu 4.0 in Lebensgewohnheiten der Menschheit eingegriffen. Eine Balance zwischen Wirtschaft und Staat sorgte, ob im Kapitalismus oder im Kommunismus, für eine Anpassung an wirtschaftliche Veränderungen.

Mit 4.0 wird zum ersten mal die Büchse der Pandora geöffnet. Der Grundsatz, die politische Klasse ist ausführendes Organ für den Staatsbürger, wurde bisher von der Politik oft ins Gegenteil verkehrt. Lediglich, wenn Wahlen anstehen wird die Souveränität des Staatsbürgers anerkannt.

Die Frage wird sich stellen, ob die Souveränität des Staatsbürgers bei der letzten Stufe von 4.0 noch ausreichen wird. Wenn Maschinen Maschinen erzeugen, wird dies das Ende der Menschheit einleiten?

Wir Staatsbürger alleine haben es als Souverän in der Hand die Wirtschaft und die Politik in ihre Schranken zu weisen.

Schlagwörter: , , ,


Apr 07 2017

Volk – Staat – Regierung

Category: Deutsches Reich,Gesellschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 00:35

Die Souveränität eines Staates entsteht durch die Bereitschaft seiner Staatsbürger den für die Bürger handelten Politiker einen Gestaltungsfreiraum einzuräumen. In der Bundesrepublik Deutschland wurde und wird dieser Gestaltungsfreiraum missbraucht. Politische wie wirtschaftliche Eliten handeln zu Gunsten Ihrer persönlichen, wie Ihrer wirtschaftlichen Interessen über die Köpfe der Staatsbürger hinweg.

Zum Beispiel:

Immigration wird zur Eroberung der Heimat autochthoner deutscher Bevölkerung durch Bürger von ausländischen Staaten missbraucht!

Trojanische Pferde dabei sind etablierte deutsche staatstragende Parteien die eine staatsverratende Politik betreiben.

Korrektur bei den kommenden Bundestagswahlen durch autochthone Deutsche entscheidet über Fortbestand oder Untergang des deutschen Volkes.

Schlagwörter: , , , ,


Dez 06 2016

EU – eine Vision von gestern

Category: EU,Geschichte,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 03:14

Spätesten seit US-Trumpf-Triumpf sind Zentrifugalkräfte in Europa im Schnellgang am Werk. England – Österreich – Italien – Holland – Frankreich und die Bundesrepublik Deutschland. Eine Abfolge von Entscheidungen, die mit Sicherheit nicht zur Einigung in entscheidenden Fragen eines Zusammenlebens auf dem Kontinent Europa beitragen werden.

Wo wird eine Kraft herkommen, die den Grundgedanken der EU-Gründung Deutschland zu fesseln überwinden wird.

Leider bewirken wirtschaftliche und politische Eliten der BRD, als vorderste Frontfrau Dr. Angela Merkel, mit ihrer doppelt gestrickten Politik, die Unfähigkeit der Europäischen Union.

Alle Diskussionen werden nicht den Stein des Weisen gebären – das größte Volk in der Mitte Europas (Wenn wir Russland nur mit seiner Bevölkerung auf dem europäischen Landesteil in Anrechnung bringen) – mit einem fleißigen und gutmütigen deutschen Volk – als Führungskraft und Melkkuh gleichzeitig zu betrachten und auszunutzen.

Der europäische Kontinent wir Ruhe, Frieden und Kraft entfalten wenn er von Völkern und Staaten weiterhin bewohnt wird die jeweils ihre Souveränität und ihre Lebensgewohnheiten frei gestalten.

Eine gemeinsame Kraft kann und muss sich bilden zur Abwehr der Eroberung unseres gemeinsamen Kontinentes Europa durch Menschen die mit nackten Füßen ihren Eroberungs-Krieg nach Europa tragen.

Politische Entscheidungen können rechtens nur von Vertretern eines jeden Volkes getroffen werden die vom Volk mittels Wahlen dazu legitimiert worden sind. Ein direkter und indirekter Einfluss der Wirtschaft auf die Parlamente ist zu verhindern.

Schlagwörter: , ,


Okt 24 2016

CETA-Streit

Category: EU,Gesellschaft,Politik,Recht,WirtschaftHorst Zaborowski @ 23:37

In der ARD kommentierte Markus Preiß, ARD Brüssel. Aus Sicht eines Zuschauers, ganz banal ausgedrückt, wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe. Eine Belehrung über Demokratie an einem ungeeigneten Objekt, der EU.

Durch diese Brüsseler Brille drangen nicht die Sorgen und Ängste der Menschen, die letztendlich für alle Entscheidungen die mit dem CETA-Abkommen entstehen, mit ihrem Einkommen aufkommen müssen. Und nicht nur mit ihrem Einkommen, sondern auch mit ihrer Entscheidungsfreiheit als Bürger. Richtig ist, in einer gelebten Demokratie hat ein Jeder Zugeständnisse zu machen um zu einem Kompromiss zu gelangen.

Im Leben eines jeden Menschen, einer jeden Gemeinschaft, in jeder Stadt und jedem Staat werden bei bestimmten Angelegenheiten jedoch keine Kompromisse erreicht werden können. In diesem Moment hat dann der Wunsch nach einem Kompromiss vor dem Selbstbestimmungsrecht der Bürger, des einzelnen Staates zurückzustehen.

Erst kommt das Lebens- und Selbstbestimmungsrecht eines jeden einzelnen Bürgers. Daraus entwickelt sich in einer Gemeinschaft, im Staat, gesetzliche Grundlagen an die sich dann die einzelnen Bürger halten müssen.

Eine Organisation wie die EU, entwickelte sich aus wirtschaftlichen Interessen die politisch motiviert waren – im Klartext die Anbindung des deutschen Volkes an einer langen Leine zur ständigen Kontrolle durch die Siegermächte des zweiten Weltkrieges.

Aus dieser Ausgangslage heraus eroberten wirtschaftliche Kräfte ihren Einfluss in die politische Ebene des Staates BRD hinein.

In den vergangenen siebzig Jahren wurde der Einfluss wirtschaftlicher Kräfte, insbesondere mit der Ausweitung des weltweiten Handels, zu einer Macht im Hintergrund.

Der Angriff mittels CETA auf die Souveränität der Gerichtsbarkeit und damit im Grunde genommen auf die Souveränität der einzelnen Staaten in Europa ist, wenn er gelingt, der Untergang souveräner Staaten.

Schlagwörter: , , , , ,


Sep 17 2016

Merkels „Wir schaffen das“ – eine Anmaßung!

Category: Deutsches Reich,Geschichte,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 17:36

Bei der Bundestagswahl 2013 war eine Wahlbeteiligung von 71,5 Prozent. Der Anteil der ungültigen Zweitstimmen betrug 1,3 Prozent. Somit gültige Stimmen 70,2 Prozent.

Die CDU erhielt davon 34,1 Prozent.

Die CSU erhielt davon 7,4 Prozent

Die SPD erhielt davon 25,7 Prozent

Summe der regierenden Koalition 67,20 Prozent.

Stimme für andere Parteien somit 32,80 Prozent.

Zuzüglich Wähler, die der Wahl fernblieben – 28.50 Prozent. Ergeben somit eine satte Mehrheit von 61,30 Prozent Wähler die von der Bundeskanzlerin Merkel für  „Wir schaffen das“ nicht in Anspruch genommen werden können!

Sie regiert, wie so viele Kanzler dieser Bundesrepublik Deutschland, mit einer Minderheit.

Auch der Artikel 38

(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

hilft nicht wirklich weiter, weil dies Grundgesetz nicht vom deutschen Volk beschlossen worden ist.

Mit Ihren Anordnungen griffen die drei westlichen Alliierten

(Zu einer Krise kam es, als die drei Militärgouverneure den ihnen zugeleiteten Entwurf des Grundgesetzes am 2. März 1949 ablehnten und der vom Parlamentarischen Rat erstellte Kompromissvorschlag ebenfalls nicht ihre Billigung fand; strittig war vor allem die Finanzverfassung.)

bereits in die Beratungen des Parlamentarischen Rates ein.

Souverän sieht anders aus!

Schlagwörter: , , , , ,


Aug 31 2016

Souveränität sieht anders aus!

Category: Militär,PolitikHorst Zaborowski @ 00:45

Rüstungsprojekt Kampfdrohnen.

Verteidigungsministerium von Ursula von der Leyen will Kampfdrohnen für eine halbe Milliarde Euro kaufen.

Alleine bei der Vorstellung, dass die Bundesrepublik Deutschland mit Kampfdrohnen verteidigt werden soll, lässt an Fähigkeiten der militärischen und der politischen Führung der Bundesrepublik Deutschland bereits zweifeln.

Wenn jedoch dazu der Bundesrepublik Deutschland vorgeschrieben werden soll, von wem diese Mörder-Drohnen gekauft werden sollen, ist an der Souveränität der Bundesrepublik Deutschland zu zweifeln.

Die Krone dieses Irrsinns besteht in der Vorstellung, dass das Oberlandesgericht Düsseldorf darüber entscheiden soll, vom wem diese Kampfdrohnen gekauft werden dürfen.

Dieses geschieht in der gleichen Zeit, in der es den Parlamentariern des Bundestages der Bundesrepublik Deutschland verwehrt wird in der Türkei stationierte Truppen der Bundesrepublik Deutschland aufzusuchen.

Zwei Fragen:

Schämen sich diese Politiker nicht, wenn Sie sich in einem Spiegel betrachten?

Wo sind Politiker die wir unter diesen Umständen noch wählen können?

Schlagwörter: , , ,


Aug 03 2016

EU – gesundbeten reicht nicht!

Category: Ausland,EU,Gesellschaft,Politik,UNO,VolkHorst Zaborowski @ 01:51

EU – Eine Konstruktion am Rande einer demokratischen Organisation. Entwickelt aus dem Gedanken, ein militärisch besiegtes Deutsches Reich auf Dauer in diesem Zustand zu halten.

Mit Gründung von BRD und DDR sowie Aufnahme dieser Staaten in die UNO war bereits der Ansatz einer Entmilitarisierung gescheitert. Im Gegenteil, Menschen und Material wurden in beiden Blöcken auf dem europäischen Kontinent in Stellung gebracht.

Im „Westen“, in dem demokratischen Teil, wurde die BRD in „Verträgen“ an die Kette gelegt.

Siebzig Jahre hält diese Kette und schließt auch die aus dem Warschauer Pakt herausgebrochene DDR mit ein.Der Kalte Krieg hat sich zwischenzeitlich weiter ostwärts verschoben.

Aus der EU – Konstruktion ist kein souveräner Staat entstanden, EU-Kommission wird von den Regierungs-Chefs der einzelnen Länder gestellt. Kommissare werden ernannt. EU – Parlamentarier werden von einer Minderheit wahlberechtigter Bürger gewählt.

Die Reisefreiheit im „Schengenraum“ wird von den Menschen gerne in Anspruch genommen. Wenn es jedoch um die Lastenverteilung innerhalb der EU geht ist die Gemeinsamkeit am Ende.

Träumer aus den Gründerjahren der EU – träumen weiter. Gesundbeter sind am Werk und wollen weiter wursteln.

Last uns endlich zu einem Europa der Vaterländer – Souveräner Staaten mit ihren jeweiligen eigenen Währungen – mit der Achtung der Sitten und Gebräuche den Kulturen in jedem Staat kommen. Reisefreiheit in Europa und gesicherte Staats-Grenzen sind im Zeitalter der Technik keine Gegensätze. Im Gegenteil, gesicherte Grenzen bringen Sicherheit für die Bewohner.

Schlagwörter: , ,


Jul 07 2016

Ihr Regierenden – wann kommt es bei Euch an? Wir Staatsbürger sind der Souverän!

Category: EU,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 03:47

 Juncker, Staatsfrauen, Staatsmänner und Genossen, kommen Sie von ihrem hohen Roß herunter.

Euer Handlungsspielraum erlischt, sobald Eure Wahlversprechen nicht eingehalten werden!

Wenn Ihr es nicht wahrhaben wollt – sucht Euch ein neues Volk. Wenn es in der Demokratie nicht zu finden ist – Wie wäre es mit ein klein wenig Diktatur?

 

Schlagwörter: , ,


Jun 29 2016

Brexit und die Gretchenfrage der Demokratie

Category: EU,Gesellschaft,VolkHorst Zaborowski @ 01:07

Mit dem Brexit in Großbritannien wird gleichzeitig die Frage aufgeworfen, wer ist in einer Demokratie der Souverän?

Ist es das Volk, dass aufgefordert wurde sich zu entscheiden? Oder ist es das Parlament, das dem Volk diese Frage zur Entscheidung vorgelegt hat.

Das britische Volk hat mit einer Mehrheit von 51,9 %, bei einer Wahlbeteiligung von 72% für den einen Austritt von Großbritannien aus der EU gestimmt.

Abgeordneten aus der konservativen britischen Regierungspartei und der oppositionellen Labour-Partei proben den Aufstand.

Schöne Demokraten – wenn das Volk so abstimmt, wie Sie es gerne hätten, ist alles in Butter. Wehe, daß Volk, stimmt anders ab wird nach Wegen gesucht, erneut Abstimmungen zu organisieren, bis der Wähler so abstimmt wie die Herren es wünschen.

In Saus und Braus in Ihrem Wolkenkuckucksheim am Wähler vorbei regieren und hinterher jammern – solche Demokraten brauchen wir nicht –  die uns Wähler als  Souverän nicht anerkennen – in Großbritannien nicht und nicht in der Bundesrepublik Deutschland.

Bei der nächsten Wahl entlassen.

Schlagwörter: , , ,


Jun 18 2015

Klarstellung – Bundestag – Bundesregierung

Category: Gesellschaft,Parteien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 17:22

Abgeordnete des Bundestages werden in direkter  Wahl oder als Kandidat einer Partei für den Bundestag der Bundesrepublik Deutschland gemäß Grundgesetz, Art. 38, der Bundesrepublik Deutschland gewält!

Der Bundeskanzler wird, gemäß Grundgesetz Art. 64, auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestage der Bundesrepublik Deutschland gewählt!

Somit überträgt der Souverän, wir als Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, unsere Souveränität auf die von uns gewählten Abgeordneten des Bundestages der Bundesrepublik Deutschland!

Diese Abgeordneten wählten einen NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags der Bundesrepublik Deutschland  dem unter anderem die Aufklärung dessen, was in den Selektoren, den Suchbegriffen der Geheimdienste, steht, übertragen  worden ist. Continue reading „Klarstellung – Bundestag – Bundesregierung“

Schlagwörter: , , , , ,


Nächste Seite »