Mai 13 2015

Umweltschutz

Category: Gesellschaft,Politik,Recht,WirtschaftHorst Zaborowski @ 11:00

Umweltschutz

Dieser Begriff wird uns Bürgern „eingehämmert“.
Wenn jedoch wirtschaftliche Interessen berührt werden –
Wenn die Raffkes dieser Welt ein „Geschäft“ wittern –
Ist Umweltschutz ein Fremdwort!

Dann wird nicht gescheut selbst unser Trinkwasser
(Glauben die Raffkes wirklich sie brauchen kein Trinkwasser?)
auf dem Altar des Mammons zu opfern.

Fracking – der sichere Weg in unserem kleinen Land,
mit verhältnismäßig dichter Bevölkerung,
unsere Lebensgrundlage, das Wasser, zu vergiften!

 

S_6_Bild_0001so wehren sich betroffene Bürger – wollen wir sie alleine lassen? – oder glaubt ein Leser er wird schon von den Raffkes verschont bleiben?

Wir sind das Volk, so schallte es auf den Straßen Leipzigs vor 25 Jahren – Wir sind immer noch das Volk!

Helfen wir unseren Landsleuten heute, damit wir zusammen ein Morgen noch erleben können.

 

 

Schlagwörter: , ,


Mai 10 2015

Kampf für Trinkwasser

Category: Ausland,Familie,Gesellschaft,Medien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 09:44

Lausitzer Initiative gegen Rohstoff-Piraterie
Banneraktion „Von Görlitz bis Weißwasser – Leute hängt die Banner raus – Piraten stehn vor Eurem Haus …“
Neißeaue und Umland – täglich werden es mehr….

MACH AUCH DU MIT – SETZT EIN ZEICHEN !
Verfasser: Ronald Schmidt

Keine Giftstoffe

In diesen Tagen und Wochen setzen sich Bürger für

„IHR TRINKWASSER“ ein.
Leider schützen uns „unsere Volksvertreter“ nicht vor der Fracking-Lobby!

Was wird erst morgen sein, falls TTIP eine „Rechtsgrundage“ in unserem Lande werden sollte?

 

Widerstand gegen TTIP

Bürger – Trinkwasser braucht ein Jeder von uns zum Überleben.

Jetzt Widerstand leisten – wenn kein Wasser mehr aus der Leitung läuft – sind alle anderen Probleme dieser Welt gegenstandslos.

 

Schlagwörter: , , ,


Aug 02 2011

Partei-Brillen absetzen!

Category: Familie,Gesellschaft,Medien,Parteien,Politik,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 14:06

Mit Partei sind hier nicht nur die politischen Parteien angesprochen. Jeder Interessen-Vertreter ist Partei.
Voraussetzung für einen solchen Schritt ist die Ehrlichkeit des Individuums gegen sich selbst.
Besinnen und bekennen wir uns auf die natürliche Rangfolge des Lebens.
Als erstes komme ich. – Dann kommt meine Familie. – Dann kommen meine Freunde und Bekannte. – Dann kommt meine Gemeinde/Stadt in der ich geboren wurde oder und in der ich lebe. – Dann kommt das Land in dem ich geboren wurde oder und in dem ich lebe. – Dann kommt mein Mutter- und Vaterland. – Dann kommt der Kontinent auf dem ich lebe und – erst dann kommt die ganze andere Welt.

Interessen-Vertreter jedweder Art bemühen sich diese natürliche Rangfolge zu durchbrechen und stellen sich in den Dienst dieser Interessen. – Die Folge ist eine weit verbreitete Unehrlichkeit!
Menschen begeistern sich in ihrer Mehrzahl oft für diese Werte nur solange, bis sie selber in ihrer Person diese Werte einhalten sollen – dann kann man mit den Ausreden um sich davor zu drücken, eine Treppe zum Mond bauen.
Solange diese Manipulationen sich auf alle möglichen Bereiche des Lebens konzentrieren ist es ein Kampf der Meinungen und kann durch Partei-Brillen betrachtet werden.

Wenn es jedoch um existenzielle Grundlagen des Lebens geht sollte die Ratio uns lehren, dass die Ergründung der Wahrheit Voraussetzung für eine Verständigung ist – denn ohne Verständigung werden alle Parteien untergehen – ob mit oder ohne Brille.

Eine Verständigung über unsere Lebensbedingungen als Menschheit ist eine solche existenzielle Grundlage des Lebens.

Überdenken wir gemäß der natürlichen Rangfolge wie wir diese existenzielle Grundlage bewerten.

Als erstes ist in die Luft, die wir zum atmen brauchen und im weitesten Sinne auch alle Lebewesen auf unserem Planeten.
Eine gleichwertige Voraussetzung ist unsere Ernährung bestehend aus Wasser, Pflanzen und Tieren.
Weiterhin gehört dazu die Energie mit der wir uns wärmen oder kühlen können und die uns hilft unsere wirtschaftliche Existenz zu sichern.

Setzen wir unsere Partei-Brillen ab und richten unsere Bemühungen auf den Erhalt dieser existenziellen Grundlagen.
Der Lagerbildung sollten wir uns hingeben, wenn wir diese, unsere Erde verlassen haben und die Partei-Brillen keinen Schaden mehr anrichten können.

Schlagwörter: