Feb 25 2015

Krise – Ukraine – Griechenland

Category: Ausland,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 11:29

Inhaber des Geldes und der Macht, die Eliten, sind für Krisen wie in Griechenland und der Ukraine verantwortlich.

Leidtragende sind die Völker, die Eigentümer der Macht.
Staatsnormen wie Demokratie oder Diktatur sind über die Völker gelegte Nebelschwaden. Nur so ist erklärbar warum die Eigentümer (die Völker) nicht die Geschicke dieser Welt bestimmen, sondern die Besitzer (die Eliten).

Erst wenn das Unheil seine Fratze zeigt dürfen die Völker als Eigentümer die Scherben zusammenfügen. – Bis sich erneut Eliten gebildet haben – und ein neuer Macht-Abschnitt von Geld und Macht über die Völker hereinbricht.

Schlagwörter: , , ,


Feb 19 2015

Europa am Scheideweg

Category: Ausland,Geschichte,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 21:31

Unser Erdteil Europa wurde in Jahrtausenden von Menschen bewohnt. Das Zusammenleben war nicht immer friedlich. Reiche wuchsen und vergingen. Bedrohung aus anderen Kulturkreisen wehrten wir gemeinsam ab.

Mit der technischen Entwicklung eröffneten sich in wirtschaftlicher wie militärischer Hinsicht Möglichkeiten deren Nutzung von den einzelnen Staaten und Völkern Europas unterschiedlich genutzt werden.

Der natürlich Ausgleich wurde gestört als außereuropäische Völker und Staaten sich in innereuropäische Belange einmischten.
Ihre Ideen von Globalisierung und Gewinnmaximierung führten zu großen Unterschieden in den Einkommen Europas Bürger.

Als Folge besteht eine „Grieschische Frage“ und eine „Ukrainische Frage“.

Die Not gebietet es:
Vertreter europäischer Staaten und Völker wehren gemeinsam die Einmischung außereuropäischer Staaten und Finanztröme in Europa ab – wir regeln unsere Angelegenheit selbst!

Raffsucht nach mehr und mehr weicht der Erkenntnis: Wir Menschen schaffen Güter und Werte – nicht Maschienen, Commputer oder „Heuschrecken“- und allen Bürger Europas steht ein menschenwürdiges Leben zu.

Wer auch immer sich berufen fühlt seine persöhnlichen Interessen über die der Allgemeinheit zu stellen –
kann außerhalb Europas sein Glück versuchen – Wir brauchen sie nicht!

Schlagwörter: , ,


Mai 12 2014

Freiheit – Grenzen – Macht

Category: Deutsches Reich,EU,Geschichte,Gesellschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 16:15

Nicht immer entscheiden Wahlen über Grenzen zwischen den Völkern. Freiheitswille und Macht oder Ohnmacht diesen Freiheitswillen durchzusetzen, veränderten und verändern Grenzen.

Nach Kriegsende 1945 waren wir Deutsche ohnmächtig. Unsere Genzen wurden verändert, Millionen unserer Landsleute aus ihrer Heimat vertrieben – weil Mächtige es so durchsetzten.

Uns wurde 1945 nicht die Gnade zuteil, mit Wahlen unser Schicksal zu bestimmen. Entgegen der bestehenden „Weimarer Verfassung“ wurden Politiker ernannt, Staaten gegründet – weil die derzeit Mächtigen es so wollten.

Darum sollten, insbesondere deutsche Politiker mit ihrem hörigen Umfeld aus der veröffentlichten Meinung den Freiheitswillen der Menschen in der Ukraine verstehen.- Wir sollten die allerletzten sein, die sich in die inneren Angelegenheiten anderer Völker und Staaten einmischen.

Kehren wir lieber vor unserer Haustüre. Wer als Abgeordneter in den Bundestag der Bundesrepublik Deutschland gewählt worden ist – hat die Aufgabe übernommen, wie der Bundespräsident, sowie die Mitglieder des deutschen Bundestages gemäß:

„Artikel 56

Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid:

„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.“

sich für das deutsche Volk einzusetzen. –

Und – da ist noch reichlich zu tun!

Die schleichende Krake EU verleibt sich mehr und mehr unser Sebstbestimmungsrecht ein. Diese Macht wurde ihr von deutschen Politikern entgegen den von ihnen geleisteten Eid übertragen.

Unsere Kommunikation wird von denen, die es können, überwacht. Es ist nicht allein der materielle Schaden, den jeder Staatsbürger erleidet – Es ist das Eindringen in unsere Gehirne, daß Absaugen unserer Gedanken, vor dem wir durch unseren Staat geschützt werden müssen!

Diesen Schutz kann uns die EU nicht bieten, weil Mitglied-Staaten der EU sich an der Aushöhlung unserer Identität durch Abhören usw. beteiligen.

Aufgabe von Wahlen ist es, den Mehrheitswillen aller Wahlberechtigten zu ermitteln. Daraus ergibt sich die Aufgabe, diesem Mehrheitswillen gemäß das Leben zu gestalten.

In der Bundesrepublik Deutschland ist dies in den allerwenigsten Wahlperioden geschehen, wenn wir die Zahl der Wahlberechtigten zugrunde legen. – Die Minderheit hatte jeweils die Regierungsmacht inne!.

Also regen wir uns bitte nicht darüber auf, daß in der Ostukraine Wahlen stattgefunden haben, die wir 1945 in Deutschland gerne durchgeführt hätten.

Schlagwörter: , , , , , ,


Mai 08 2014

Putin ein Chamäleon?

Category: Ausland,Gedenktage,Geschichte,Militär,PolitikHorst Zaborowski @ 15:40

Putin stellt sich selber auf einem Pferd reitend dar. Als neutraler Beobachter hat man den Eindruck, daß er eher einen Tiger reitet, während Rußland bei den Bezeichnungen aus der Tierwelt einem Bär zugeordnet wird.

Die Lage ist zu ernst um diese Gedankenspiele weiter darzustellen.

Wie sollen wir Normalbürger folgende Meldungen aus den Medien einordnen?
Spiegel Online:
„Russland hat mehrere ballistische Raketen getestet.“
„Wladimir Putin hat seine Teilnahme an der Gedenkfeier zum D-Day in der Normandie zugesagt.“
„Der russische Präsident Wladimir Putin hat die prorussischen Separatisten in der Ostukraine aufgefordert, ihr Referendum über eine Abspaltung zu verschieben.“

Draufzahlen werden bei dieser Politik Menschen die im Vertrauen, hoffend, bereit zu einen Opfergang, wie die Ereignisse in der Ostukraine gezeigt haben.

Schlagwörter: ,


Apr 12 2014

Satelliten – Fluch oder Segen ?

Category: Ausland,Militär,NATO,PolitikHorst Zaborowski @ 16:51

Spiegel Online Politik veröffentlichte unter der Überschrift
„Ukraine-Krise: Nato zeigt Russlands Truppen auf Satellitenbildern. Ukraine-Krise: Russlands Aufstellung aus der Luft betrachtet
Prag – Der oberste Nato-Militär General Philip M. Breedlove ist besorgt über die Lage an der ukrainischen Grenze, das betont er immer wieder. Das ist nun eine Woche her. Um den Ernst der Lage zu dokumentieren, hat die Nato nun Satellitenbilder von Ende März nachgereicht, die einen Militärstützpunkt in Belgorod aus der Luft zeigen. Zu sehen sind Kampfjets, Hubschrauber und Panzer. Die Fotos hat das Unternehmen Digital Globe gemacht, das sich auf Satellitenbilder spezialisiert hat.“

Aufklärung bedeutet einen Tatbestand ins Licht der Öffentlichkeit zu stellen. Wo liegen den Grenzen eines Staates – bis in welcher Höhe über einem Staatsgebiet reicht die Gebietshoheit dieses Staates ?
Inwieweit können von Satelliten aufgenommene Bilder dem Anspruch einer Tatsache standhalten?
Unter Berücksichtigung bestehender Fälschungsmöglichkeiten bei herkömmlichen Bild- und Filmaufnahmen Satellitenaufnahmen unbegrenztes Vertrauen entgegenzubringen ist fragwürdig.

Woher hat die Nato diese Zahl 40 000 Soldaten an der Grenze?

Schlagwörter: ,


Apr 06 2014

Schäubles Geschichtskenntnisse…

Category: Ausland,Geschichte,Gesellschaft,Recht,überstaatlichHorst Zaborowski @ 14:42

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble fühlte sich berufen, junge Menschen in Deutschland über politische Zusammenhänge zu informieren. Diese Vermittlung löste zwar kein Erdbeben in der Publizistik der BRD aus, es reichte allemal dafür, damit die Administration Rußlands tätig wurde und der deutsche Botschafter Rüdiger Freiherr von Fritsch gebeten wurde ein offizielles Schreiben Rußlands in Empfang zu nehmen. Wie in der Politik und in der Diplomatie üblich besteht keine Einigung wie dick der Knüppel ist, der damit gezeigt werden sollte.

Geschichtliche Ereignisse sollten von Menschen weitergegeben werden die zur Zeit der Ereignisse diese im Vollbesitz ihrer Kräfte erlebten – und wenn dies vom Lebensalter her nicht möglich ist, sich an geschichtliche Fakten halten. Continue reading „Schäubles Geschichtskenntnisse…“

Schlagwörter: , ,