Nov 12 2016

Wahl von Präsidenten Trump bringt es an den Tag:

Category: Ausland,Geschichte,Politik,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 00:29
  • Die Zerrissenheit der Bevölkerung in den USA.
  • Einmal verläuft eine Linie zwischen den unterschiedlichen Einkommen.
  • Eine weitere Linie verläuft zwischen Generationen unter Vierzig und über Vierzig
  • Ebenfalls verläuft eine Linie zwischen der Bevölkerung auf dem Lande und in den Städten.

Eine Annäherung zwischen den unterschiedlichen Einkommen lässt sich über abgestimmte Besteuerungen erreichen. Zumal Präsident wie Senat und Repräsentantenhaus von den Republikanern beherrscht werden.

Der Riss zwischen den Generationen wird nicht so leicht zu überbrücken sein. Von den Generationen über 40 Jahre ist der Staat unter erschwerten Bedingungen erhalten worden. Generationen unter 40 Jahre ziehen den Nutzen aus der technischen Entwicklung. Körperliche Arbeit wird nicht mehr geachtet.

Unterschiedliche Lebensverhältnisse in den Städten und in den ländlichen Gebieten vergrößern sich sehr schnell.

Diese Unterschiede bestehen auch in der Bundesrepublik Deutschland. Hier kommt erschwerend hinzu, die Bundesrepublik Deutschland ist von der Fläche her viel kleiner als die Vereinigten Staaten von Amerika. Befugnisse des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika reichen für Entscheidungen, von denen Befugnisse und Entscheidungsmöglichkeiten der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland nicht einmal träumen kann.

In der „Weimarer Republik“ hatten auch wir Deutsche einen Reichspräsidenten dessen Befugnisse ähnlich weittragend wahren wie die des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Amerika ist ein freier Staat und ein freies Land und seine Bürger sind stolz darauf. In der Bundesrepublik Deutschland besteht ein kriechender Anpassungsdrang. Freiheit ist ein unbekannter sowie ein nicht erstrebenswerter Begriff.

Schlagwörter: , , , , ,


Nov 04 2016

Bundespräsident

Category: Deutsches Reich,Geschichte,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 06:17

Warum wohl konnten Journalisten Bundestagspräsidenten Professor Dr. Lammert keine Zusagen einer Bewerbung für das Amt des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland entlocken? Fehlt dem Amt des Bundespräsidenten Gestaltungsfreiheit?

Der zweite  Mann im Staate BRD, Dr. Lammert, konnte die dritte Frau im Staate BRD, Bundeskanzlerin Dr. Merkel, auffordern Plaudereien in der ersten Reihe des Parlamentes während einer laufenden Debatte zu unterlassen. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, das solche Missachtung des Parlamentes leider zu oft zu registrieren sind.

Wer das Amt des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland mit dem Amt des Reichspräsidenten in der „Weimarer Republik“ vergleicht wird Professor Lammerts Zurückhaltung verstehen.

Wir Bürger der Bundesrepublik Deutschland hätten, wenn das Amt des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland mit den Befugnissen eines Reichspräsidenten der „Weimarer Republik“ ausgestattet würden die Möglichkeit uns für eine Person direkt zu entscheiden. Einen Mann oder eine Frau die nicht durch die Mühle der heute üblichen Kugeleinen gedreht werden könnten. Eine wirkliche Säule des Staates zwischen dem Parlament und der Regierung, ausgestattet mit einem direkten Mandat durch die wahlberechtigten Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Diese unabhängige staatliche Kraft ist angesichts der heutigen vielen „Querverbindungen“ zwischen Legislative, Exekutive und Judikative dringend erforderlich.

Schlagwörter: , , , , , , ,


Feb 23 2012

Systemfrage

Category: Deutsches Reich,EU,Finanzwirtschaft,Parteien,Recht,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 16:31

Nachdem nun der zweite Bundes­präsident der Bundesrepublik Deutschland in einer Amtsperiode zurückgetreten ist, wäre es an der Zeit, die Systemfrage zu stellen. Continue reading „Systemfrage“

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Feb 05 2012

Hinkende Vergleiche

Category: Ausland,EU,Geschichte,Politik,WirtschaftHorst Zaborowski @ 16:51

Vergleiche enthalten aus der Thematik heraus Fußangeln. Insbesondere gilt dies für Vergleiche im Bereich der Politik.

Gemäß Bildzeitung sagte Herr Chatzimarkakis: „Die Troika setzt zur Zeit nur auf Sparen und vergisst das Wirtschaftswachstum. Vieles erinnert an die Politik von Reichskanzler Brüning in den 30er-Jahren, die in der Radikalisierung der Politik mündete. Das muss unbedingt vermieden werden“. Continue reading „Hinkende Vergleiche“

Schlagwörter: , , , ,