Knackpunkte http://www.bgd1.com/cms Bund für Gesamtdeutschland Sun, 17 Sep 2017 06:19:57 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.1 Umzug http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/umzug/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/umzug/#respond Thu, 31 Aug 2017 05:58:51 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4722 Der Blog Knackpunkte zieht auf den → neuen Netzauftritt der AGsD um. Die Knackpunkte werden von dieser Partei weitergeführt; die bisherige Sammlung wird als Archiv aufbewahrt, jedoch ohne CMS-Funktionalität.

Das ist der letzte Eintrag hier.

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/umzug/feed/ 0
Integration http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/integration/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/integration/#respond Wed, 30 Aug 2017 02:03:48 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4714 Das Wort Integration wird in dieser Zeit mit einer Selbstverständlichkeit wie – Brot kaufen – in den öffentlichen Raum gestellt.

Nehmen wir uns bitte die Zeit und klären an Hand vom Duden – Bedeutungsübersicht – dieses uns überrollende Problem ab.

Aus dem Duden:

  1. (bildungssprachlich) [Wieder]herstellung einer Einheit [aus Differenziertem]; Vervollständigung
  2. (bildungssprachlich) Einbeziehung, Eingliederung in ein größeres Ganzes.
  1. (Soziologie) Verbindung einer Vielheit von einzelnen Personen oder Gruppen zu einer gesellschaftlichen und kulturellen Einheit
  2. (Mathematik) Berechnung eines Integrals

(bildungssprachlich) [Wieder]herstellung einer Einheit [aus Differenziertem]; Vervollständigung

in unsere Umgangssprache übersetzt.

Die Einheit ist unser deutsches Volk. – Jedenfalls steht dies noch über dem Reichstag und der Eid von Kanzlerin und Ministern drücken dies klar aus.

Wenn, jedoch Integration in der Bundesrepublik Deutschland als eine Zusammenmischung von autochthonen Deutschen mit Staatsbürgern aus anderen Staaten, Nationen und Religionen als „Wiederherstellung einer Einheit“ propagiert wird – ist dies bewusst angestrebter Völkermord!

(bildungssprachlich) Einbeziehung, Eingliederung in ein größeres Ganzes.

Bei dieser bildungssprachlichen Übersetzung ist Integration ein Straftatbestand. Unter „Größeres Ganzes“ kann in diesem Fall Europa oder die Welt insgesamt verstanden werden. Gemäß dem Grundgesetz ist die Bundesrepublik Deutschland ein Nationalstaat. Die EU ist kein Völkerrechtssubjekt – kein Staat. Dies schleichenden Bemühungen an den Völkern in Europa vorbei – ohne die Völker in einer Abstimmung zu befragen – ist ebenfalls Völkermord.

(Soziologie) Verbindung einer Vielheit von einzelnen Personen oder Gruppen zu einer gesellschaftlichen und kulturellen Einheit.

Diese Bezeichnung für Integration trifft auf einen Vielvölkerstaat, wie z.B. die USA zu. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Nationalstaat der in seinen Stämmen (Bayern, Sachsen, Thüringer usw.) in tausendjähriger Geschichte zum deutschen Volk zusammengewachsen ist. Diese Entwicklung mit einer Vermischung wie von Merkel vorangetrieben bleibt selbst unter Heranziehung der „Soziologie“ Völkermord.

Wir Deutsche sollten aus dem Untergang des alten römischen Reiches Leeren ziehen. So glimpflich wie die Römer davongekommen sind werden wir Deutsche nicht davon kommen.

In Italien wohnen heute noch Nachkommen der Römer. Wer Merkels Kurs in den Untergang unseres deutschen Volkes folgt – verkauft seine Kinder und Enkel als Sklave an die heraufziehenden Scharia-Front.

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/integration/feed/ 0
Merkel wehrt sich – ZDF Sommerinterview http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/merkel-wehrt-sich-zdf-sommerinterview/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/merkel-wehrt-sich-zdf-sommerinterview/#respond Mon, 28 Aug 2017 02:06:31 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4505 Worte die wir lange vermisst haben. „Daß ich einen Eid geleistet habe – dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen.“

GG Art 56

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Mit diesem Eingeständnis im Fernsehen sprach Bundeskanzlerin Dr. Merkel zum ersten Male nach Ihrer Vereidigung die Worte „..dem Wohle des deutschen Volkes.

Wie belastbar sind diese Worte „deutsches Volk“ aus dem Munde von Bundeskanzlerin Merkel? Ist es nur eine, mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl, eingefügte Täuschung?

Der Begriff Deutscher wird in Merkels Handlungen fälschlicherweise auf alle Bewohner der Bundesrepublik Deutschland ausgeweitet.

Bei Gründung der BRD waren alle Einwohner Deutsche gemäß dem Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz. Vom 22. Juli 1913. (RuStAG)

Alle Zugezogenen, soweit diese nicht unter RuStAG fallen, sind entweder Eingebürgerte und können daher auch als Bürger vom Deutschen Reich gelten – oder sind Bürger mit einer Aufenthaltserlaubnis – Deutsche sind diese nicht.

Mit dem Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) 2005 wurde Ius sanguinis als alleiniges Abstammungsprinzip aufgegeben

(Vom 20.6.2002, verkündet in BGBl I 2002 Nr. 38 vom 25.6.2002.)

Ergo, sind alle bis zu diesem Datum unter dem RuStAG geborene ohne jeden weiteren Nachweis Deutsche.

Die Bundesrepublik Deutschland besitzt kein Einwanderungsgesetz.

In der Bundesrepublik Deutschland wohnende (ob mit Bescheinigungen, die Ihre Identität und Nationalität ausweisen können oder nicht) befinden sich als Gäste auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland.

Alle Versuche der politischen Klasse um Merkel, Schulz usw. entgegen der bestehenden Gesetze, den Nationalstaat Bundesrepublik Deutschland in einen Vielvölkerstaat nach USA-Vorbild umzumogeln werden in einem Bürgerkrieg enden.

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/merkel-wehrt-sich-zdf-sommerinterview/feed/ 0
Wo Demokratie drauf steht – muss Demokratie drin sein! http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wo-demokratie-drauf-steht-muss-demokratie-drin-sein/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wo-demokratie-drauf-steht-muss-demokratie-drin-sein/#respond Fri, 25 Aug 2017 13:47:30 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4398 Wir Bürger gehen davon aus, dass dieser abgewandelte Spruch auch ganz selbstverständlich für die Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland gelten muss.

Bei einer genaueren Betrachtung der politischen Klasse in der Bundesrepublik Deutschland sind berechtigte Zweifel angebracht.

Im Parlament der Bundesrepublik Deutschland sitzen, gemeinsam vom deutschen Volk direkt gewählte Abgeordnete neben Abgeordneten über Landeslisten von Parteien gewählte.

Grundgesetz III. Der Bundestag

Artikel 38
  1. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Eine unausgesprochene Frage steht im Raum. Ist die Freiheit aller Abgeordneten bei Abstimmungen auch dann noch gegeben, wenn ein Fraktionszwang, der in keinem Gesetz festgeschrieben ist, ausgeübt wird. Ein, von den Bürgern in seinem Wahlkreis direkt gewählter Abgeordnete hat nicht das Damoklesschwert der nächsten Aufstellung zu Wahlen auf einer Parteiliste über sich.

Abgeordnete, ob direkt oder ober die Partei ins Parlament hineingewählt sind nur ihrem Gewissen unterworfen. Diese absolute Freiheit der Abgeordneten bedeutet für die Wähler ein Blanko-Scheck auf Zeit.

Abgeordnete in ihrer Funktion als Regierungsmitglieder genießen das Vertrauen des Parlamentes, wenn Sie ihre Entscheidungen zur Abstimmung dem Parlament vorlegen.

Wie ist die Rechtslage, wenn, wie von Frau Dr. Merkel vorexerziert, eine Abgeordnete nicht das Votum des Parlamentes einholt und freihändig handelt? Stehen einem Regierungsmitglied Sonderrechte zu?

Wird Grundgesetz I. Die Grundrechte, Artikel 3 – Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, außer Kraft gesetzt?

Wird dann in diesem Moment aus einem demokratischen Rechtsstaat eine Diktatur?

Für diese und gleichrangige Handlungen an der Gesetzeslage vorbei, muss dem Wähler als Staatsbürger, der letztendlich der Souverän ist und dem Abgeordneten als Vertreter- des ganzen Volkes, – durch seine Wahl diese Souveränität auf Zeit zur Verfügung stellt hat, eine Sicherheit gegeben werden.

Vorschlag:

Vor der Wahl geben Bewerber um das Amt eines Abgeordneten drei politische Aussagen an Eides statt ab: Form und Inhalt dieser Aussagen stehen im freien Ermessen des Bewerbers. Jedoch – verletzt der im Vertrauen auf seine Aussagen gewählte Abgeordnete seinen Eid, verliert er automatisch sein Mandat als Abgeordneter.

]]> http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wo-demokratie-drauf-steht-muss-demokratie-drin-sein/feed/ 0 Gründung der Bundesrepublik Deutschland als Nationalstaat http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/gruendung-der-bundesrepublik-deutschland-als-nationalstaat/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/gruendung-der-bundesrepublik-deutschland-als-nationalstaat/#respond Tue, 22 Aug 2017 23:39:55 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4396 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 1 

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

  1. Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Der Bezug in Art.1 (2) auf „Das Deutsche Volk“ stellt unmissverständlich fest, dass die Bundesrepublik Deutschland ein Staat des deutschen Volkes und somit ein Nationalstaat ist.

In den siebzig Jahren der Bundesrepublik Deutschland wurde das Grundgesetz vielfach, leider zu oft, dem Mainstream folgend, verändert.

Der Geburtsfehler:

Am 1. Juli 1948 gaben die Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone den Ministerpräsidenten der westdeutschen Länder den Auftrag, eine Verfassung ausarbeiten zu lassen.

Führte dazu, daß der Auftrag „eine Verfassung“ auszuarbeiten nicht vollzogen werden konnte, weil …

eine Verfassung wie Carlo Schmidt in seiner Rede im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948 unter anderen ausführte:

Meine Damen und Herren! Worum handelt es sich denn eigentlich bei dem Geschäft, das wir hier zu bewältigen haben? Was heißt denn: Parlamentarischer Rat ? Was heißt denn: Grundgesetz ? Wenn in einem souveränen Staat das Volk eine verfassunggebende Nationalversammlung einberuft, ist deren Aufgabe klar und braucht nicht weiter diskutiert zu werden: Sie hat eine Verfassung zu schaffen.

 Was heißt aber Verfassung ? Eine Verfassung ist die Gesamtentscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen Existenz. Eine solche Verfassung ist dann die Grundnorm des Staates. Sie bestimmt in letzter Instanz ohne auf einen Dritten zurückgeführt zu werden brauchen, die Abgrenzung der Hoheitsverhältnisse auf dem Gebiet und dazu bestimmt sie die Rechte der Individuen und die Grenzen der Staatsgewalt. Nichts steht über ihr, niemand kann sie außer Kraft setzen, niemand kann sie ignorieren. Eine Verfassung ist nichts anderes als die in Rechtsform gebrachte Selbstverwirklichung der Freiheit eines Volkes. Darin liegt ihr Pathos, und dafür sind die Völker auf die Barrikaden gegangen. Wenn wir in solchen Verhältnissen zu wirken hätten, dann brauchten wir die Frage: worum handelt es sich denn eigentlich? nicht zu stellen. Dieser Begriff einer Verfassung gilt in einer Welt, die demokratisch sein will, die also das Pathos der Demokratie als ihr Lebensgesetz anerkennen will, unabdingbar.

… dies die Gesamtentscheidung eines freien Volkes ist.

Somit, wie die Bundesregierung veröffentlichte:

Der Begriff „Verfassung“ wurde bewusst vermieden: Das Grundgesetz stellte weder eine Verfassung für das gesamte deutsche Volk dar noch herrschte in seinem Geltungsbereich volle Souveränität. Es sollte eine Übergangslösung bis zu einer gesamtdeutschen Verfassung sein.

Artikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Auf diese freie Entscheidung des gesamten freien deutschen Volkes warten wir!

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/gruendung-der-bundesrepublik-deutschland-als-nationalstaat/feed/ 0
Schluss mit dem Eiertanz – Gefährder – Terrorist – Emigrant – Flüchtling http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/schluss-mit-dem-eiertanz-gefaehrder-terrorist-emigrant-fluechtling/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/schluss-mit-dem-eiertanz-gefaehrder-terrorist-emigrant-fluechtling/#respond Tue, 22 Aug 2017 00:58:48 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4389 Letztendlich unterscheiden unsere Gutmenschen noch nach schlechter Deutscher und guter Ausländer.

Bleiben wir bei den Fakten. Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland und  k e i n  Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland.

Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland besitzen automatisch das Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland – alle Anderen sind Gäste auf Zeit.

Damit sind die völkerrechtlichen Fragen geklärt. Der innerstaatliche Riss zwischen Deutschen und Staatsbürgern der Bundesrepublik Deutschland ist eine Gesinnungsfrage.

Jeder Deutsche ist automatisch Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland. Nicht jeder Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ist Deutscher!

Diese Grenze ist durch die Änderung vom Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland gezogen worden:

Merkblatt

(Stand: Juli 2013)

Staatsangehörigkeitsrecht

Nachfolgend sollen die wichtigsten Grundzüge des überarbeiteten und zum

1. Januar 2000 in Kraft getretenen neuen deutschen Staatsangehörigkeitsgesetzes in der Fassung vom 28.08.2007 skizziert werden. Ferner finden Sie im vorliegenden Merkblatt einige Hinweise zum neuseeländischen Staatsangehörigkeitsrecht und zu den sich aus

dem Zusammenspiel der beiden Rechtsordnungen ergebenden Rechtsfolgen.

I. Vorbemerkung

Am 1. Januar 2000 ist für die Bundesrepublik Deutschland das Staatsangehörigkeits-Gesetz (StAG) in Kraft getreten und hat damit das seit 1914 geltende Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) ersetzt. Das RuStAG ist in der Zeit von 1914 bis 1999 häufig geändert worden und ist bei der Behandlung von Altfällen weiterhin maßgebend.

Die wesentlichen Bestimmungen des RuStAG, vor allem die Vermittlung der deutschen Staatsangehörigkeit durch Abstammung (Abstammungsprinzip), wurden beibehalten. In anderen Teilen wurde das bisherige Gesetz modernisiert und an den europäischen Standard angepasst. So kann die deutsche Staatsangehörigkeit nunmehr unter

bestimmten Voraussetzungen auch durch Geburt in Deutschland erworben werden

(Territorialprinzip).

Jede Vermischung zwischen Rechtslage und deutscher Hilfsbereitschaft geht zu Lasten der deutschen Ureinwohner (Autochthonen) – Darum Widerstand!

http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/02/widerstand/

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/schluss-mit-dem-eiertanz-gefaehrder-terrorist-emigrant-fluechtling/feed/ 0
Frau Merkel – Herr Schulz http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/frau-merkel-herr-schulz/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/frau-merkel-herr-schulz/#respond Sun, 20 Aug 2017 14:36:49 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4384 Beide bewerben sich für das Amt des Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland.

Beide werden, so Sie in dieses Amt gewählt worden sind, Ihren Eid ablegen müssen.

Grundgesetz

Artikel 64

(1) Die Bundesminister werden auf Vorschlag des Bundeskanzlers vom Bundespräsidenten ernannt und entlassen.

(2) Der Bundeskanzler und die Bundesminister leisten bei der Amtsübernahme vor dem Bundestage den in Artikel 56 vorgesehenen Eid.

Artikel 56

Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Am Sonntag, dem 20.August 2017 wurden in Phoenix, Forum Politik, beide Kandidaten aus Anlass der bevorstehen Bundestagswahl befragt.

Beide Kandidaten sprachen die Wörter „deutsches Volk“ nicht ein einziges mal aus. Auch Ihre Argumentationen kreisten mehr um Europa, Flüchtlinge aus Afrika usw.

Beide Kandidaten stellten sich als Verfechter der EU dar. Sie ordneten die Interessen der Bundesrepublik Deutschland und wie im Eid zu beschwören ist, des deutschen Volkes, den Interessen der EU unter.

Kann ein deutsches Volk, dass nicht für würdig befunden wird beim werben um seine Zustimmung genannt zu werden, diesen Politikern sein Schicksal für vier Jahre anvertrauen?

Wer noch Ehre im Leib hat wählt Sie nicht!

Uns Deutschen (Autochthonen) bleibt noch der Widerstand

Widerstand

]]> http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/frau-merkel-herr-schulz/feed/ 0 Doppelte Staatsbürger – ein hausgemachter Streit http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/doppelte-staatsbuerger-ein-hausgemachter-streit/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/doppelte-staatsbuerger-ein-hausgemachter-streit/#respond Sat, 19 Aug 2017 01:47:27 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4382 Doppelte Staatsbürgerschaft ein Produkt der Neuzeit. Im Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. Juli 913 (ist in den §§ 3 (5) und 8 bis 16 eine Einbürgerung für Ausländer geregelt. Es war keine doppelte Staatsbürgerschaft vorgesehen.

In dem Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) wird in den §§ 10-12 eine Einbürgerung von Bürgern aus anderen Staaten geregelt. Wer den Anforderungen der §§ mit ihren 15 Untertiteln erfüllt kann in bestimmten Fällen seine Staatsangehörigkeit behalten.

Diese umfassende Regeln verhinderten aus sich heraus eine große Zahl an Einbürgerungen.

Wesentliche Veränderungen entstanden mit den Gesetzesänderungen:

„Am 1. Januar 2000 ist für die Bundesrepublik Deutschland das Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) in Kraft getreten und hat damit das seit 1914 geltende Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) ersetzt.

Das RuStAG ist in der Zeit von 1914 bis 1999 häufig geändert worden und ist bei der Behandlung von Altfällen weiterhin maßgebend.

Die wesentlichen Bestimmungen des RuStAG, vor allem die Vermittlung der deutschen Staatsangehörigkeit durch Abstammung (Abstammungsprinzip), wurden beibehalten.

In anderen Teilen wurde das bisherige Gesetz modernisiert und an den europäischen Standard angepasst. So kann die deutsche Staatsangehörigkeit nunmehr unter bestimmten Voraussetzungen auch durch Geburt in Deutschland erworben werden (Territorialprinzip).“

Diese Gesetzesänderungen wurden, von den Bürgern kaum bemerkt, „in Kraft gesetzt“. (Der Einwand einer Veröffentlichung im Gesetzblatt ersetzt nicht berechtigte Fragen nach der Rechtmäßigkeit dieser Gesetzesänderungen)

Die entscheidende Veränderung entstand erst durch Merkels unkontrollierten Einlass von Millionen Ausländer in die BRD.(Gesetzesbruch)..

Aufregung von Merkel und Schulz über Erdogans Warnung „seiner Türken“ vor einer Wahl Bundesdeutscher Parteien bei der Bundestagswahl 2017 sind, in Anbetracht dessen, dass ein großer Teil halb Türke und halb Bundesbürger sind und bei der Wahl in der Türkei sich für Erdogan stimmten , Augenwischerei und völlig fehl am Platze.

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/doppelte-staatsbuerger-ein-hausgemachter-streit/feed/ 0
Autos als Waffen – und wie weiter? http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/autos-als-waffen-und-wie-weiter/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/autos-als-waffen-und-wie-weiter/#respond Fri, 18 Aug 2017 15:34:45 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4380 Ursachenforschung ist eine Voraussetzung zur Verhinderung von Überfällen, gleich welcher Art. Sobald eine Situation sich verselbständigt hat, ist die Ursachenforschung eine lahme Waffe. Und die heutige Art der Überfälle ist Krieg. Ein für die Eroberer kostengünstige Kriegsführung. Autos als Waffen müssen weder gekauft, noch an die anzugreifenden Menschen über lange Transportwege herbeigeschafft werden. Autos können als Waffe nicht geortet werden, weil der Straßenverkehr die beste Tarnung bietet.

Solange und sobald die Fahrer (Mörder) aus Kreisen der einheimischen Bevölkerung stammen, haben die Ordnungskräfte Möglichkeiten diese zu stellen. Die überwiegend und bekannt gewordenen Tötungen mit einem LKW als Waffe werden von „Menschen“ ausländischer Herkunft begangen.

Welche Möglichkeiten einer Gefahrenabwehr bieten sich an?

Eine konsequente Trennung zwischen Ureinwohnern (Autochthonen) und den aus aller Herren Länder in unseren Lebensraum Hineinströmenden. Allein schon eine Verminderung der, im allgemeinen an Ihrem Äußeren Erkennbaren, wird den Ordnungskräften ein ergreifen vereinfachen,

Alle diese Überlegungen sind zum Scheitern verurteilt, weil die politische und wirtschaftliche „Elite“ der Bundesrepublik Deutschland, Grundgesetz hin oder Grundgesetz her, Ihren Kurs der Vernichtung des deutschen Volkes durch Vermischung mit allen Völkern dieser Welt mit aller Härte und Konsequenz durchzieht.

Uns Autochthonen bleibt nur die Wahl die gesamte politische Elite der Bundesrepublik Deutschland austauschen – oder wir werden unsere Heimat an Menschen aus aller Herren Länder und Kulturen verlieren.

Wer kämpft kann verlieren – wer nicht kämpft hat schon verloren.

http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/02/widerstand

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/autos-als-waffen-und-wie-weiter/feed/ 0
Wie belastbar ist die Bundeswehr? http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wie-belastbar-ist-die-bundeswehr/ http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wie-belastbar-ist-die-bundeswehr/#respond Fri, 18 Aug 2017 01:51:52 +0000 http://www.bgd1.com/cms/?p=4376 Diese Frage hat ihre Berechtigung, wenn, wie in Spiegel Online beichtet wurde –

In Munster starb ein Bundeswehr-Soldat bei einer Marschübung

bereits bei einer Übung ein Soldat sterben musste.

Eine Stellungnahme von Bundesverteidigungsministerin von der Leyen, die bei „Verfehlungen“ bzgl. „Saufgelagen“ bei der Bundeswehr ein wachsames Auge auf die „politische Standfestigkeit“ legt, fehlt bis dato.

Es sollte, nachdem die Wehrpflicht ausgesetzt wurde, doch eine Auslese bei den Freiwilligen erfolgen. Insbesondere die kleinere Anzahl der zu Untersuchende Rekruten müsste eine sorgfältigere medizinische Vorsorge zur Folge haben.

Im Klartext: Ausbildungsprogramme führen Rekruten an ihre Belastungsgrenze. Abklärung des Gesundheitszustandes hat vorher zu erfolgen.

Dieser Tod eines Soldaten außerhalb von Kampfhandlungen geschah innerhalb einer „Parlamentsarmee“. Parlament und Politik sind eine Einheit. Die Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland und des deutschen Volkes ist eine Aufgabe über politische Grenzen hinweg.

Ergo ist eine selbständige Verantwortung der Truppe auch in organisatorischer Hinsicht sicher zu stellen. Ausdruck dieser Aufgabenstellung ist ein eigener Generalstab mit einem Oberkommandierenden. Dieser stammt aus den Reihen des Militärs und ist direkt dem Parlament verantwortlich. Eine Übernahme der Befehlsgewalt im Verteidigungsfall durch den Bundeskanzler bzw. der Bundeskanzlerin, einschließlich bestehender direkter Eingriffsmöglichkeiten am Oberkommandierenden vorbei schwächt jede Verteidigung.

]]>
http://www.bgd1.com/cms/blog/2017/08/wie-belastbar-ist-die-bundeswehr/feed/ 0